Rax Wandern mit Kindern
Niederösterreich,  Wandern mit Kind

Wandern auf der Rax mit Kindern

Auf die Rax mit Kindern: Das Rax-Plateau lässt sich ganz einfach mit der Seilbahn erreichen. Oben angekommen gibt es einige Möglichkeiten für einfache, kurze Wanderungen mit der ganzen Familie.

In diesem Beitrag findest du:

  • Infos zur leichten Rax-Wanderung von der Rax-Seilbahn Bergstation zum Ottohaus mit Kindern
  • Viele Ideen für kurze Abstecher und Dranhängsel ab dem Ottohaus
  • Unseren Abstecher zur schönen Höllental-Aussicht
  • Infos zur Rax-Seilbahn und Anfahrt zur Rax

Die Rax, neben dem Schneeberg das zweite große Sonntagsziel aller Wiener, die “mal schnell” in die Berge wollen? Nunja, irgendwie schon. Wer kann, besucht die Rax daher besser nicht an einem Schönwetter-Sonntag. Als ich im Herbst 2018 zwei Tage im Vorhinein für unsere Wanderung auf der Rax die Seilbahn-Tickets online reservieren möchte, bekomme ich gerade noch so die gefühlt letzten Tickets… Die Rax wirbt damit, ein richtiger Familienberg für alle Altersgruppen zu sein. Einfaches Wandern auf der Rax mit Kindern (und Hund), das ist definitiv gut möglich.

Wandern auf der Rax mit Kind in der Babytrage
Mit der Rückentrage lässt sich die Rax mit Kleinkind leicht erwandern

Und so haben wir uns den etwa 80km südlich von Wien gelegenen 2000er an der niederösterreichisch-steirischen Grenze im Rahmen einer sehr familienfreundlichen Wanderung angesehen. Mit der Rax-Seilbahn gelangt man gemütlich innerhalb von nur 8 Minuten auf 1547m Höhe zur Bergstation beim Raxalm-Berggasthof. Von dort starten wir unsere Wanderung. Doch der Berggasthof lädt auch selbst zum Verweilen ein: Es gibt dort eine große Aussichtsterrasse, wo auch Sonnenliegen stehen und für Kinder einen kleinen Spielplatz.

Welche Möglichkeiten für kleinere Wanderungen auf der Rax mit Kindern ihr habt, das erfährt ihr im Detail in diesem Artikel.

Rax mit Kindern - Aussicht vom Berggasthof Raxseilbahn
Einen herrlichen Weitblick gibt es bereits von der Bergstation der Rax-Seilbahn

Wandern auf der Rax mit Kindern

Das war unsere Rax Wanderung mit Kind (= die “Rax Ausblicke Tour”):

Rax-Seilbahn Bergstation –> Ottohaus –> Höllental-Aussicht –> Praterstern –> Rax-Seilbahn Bergstation (knapp 6km für den Rundweg)

Für uns geht es also von der Bergstation der Rax-Seilbahn zum ca. 40 Minuten entfernten Ottohaus und von dort noch etwas weiter zur Höllental-Aussicht. Eine leichte, gemütliche Wanderung, bei der man nicht sonderlich viele Höhenmeter überwindet. (Übrigens, im Höllental waren wir auch schon mit unseren Kindern wandern.)

Höllental-Aussicht

Kürzere Variante, die beliebte Wanderung zum Ottohaus:

Für ein erstes Kennenlernen der Rax mit Kindern gibt es auch eine noch kürzere Variante, und zwar DIE klassische Familienwanderung schlechthin. Auch Kinder ab ca. 2 Jahren können den Weg gefahrlos selbst gehen, wenn sie möchten:

Rax-Seilbahn Bergstation –> Ottohaus –> Rax-Seilbahn Bergstation

Eckdaten: Knapp 4km hin und retour, breiter Schotterweg, ca. 100 Höhenmeter. Gemütlich in ca. 1,5 Stunden gut machbar, mit kleinen (selbst gehenden) Kindern kann es natürlich nochmal deutlich länger dauern…

Sehr praktisch: Ihr könnt beim Ottohaus spontan entscheiden, ob ihr wie wir noch einen zusätzlichen Abstecher dranhängt (dazu weiter unten im Beitrag mehr Infos). Diese Möglichkeit macht die kurze Wanderung wirklich optimal für Familien mit Kindern, weil man mit Kleinkind doch meist nicht so recht weiß, was wirklich gut schaffbar ist.

Kinderwagen: Sofern es sich um einen geländegängigeren Kinderwagen handelt, würde ich die Wanderung auf der Rax zum Ottohaus auch durchaus als kinderwagentauglich einstufen.

Doch Achtung: An einem schönen Wochenende im Sommer oder Herbst ist auf dem Weg zum Ottohaus entsprechend viel los. Die pure Einsamkeit sucht man hier vergeblich, JEDER geht zumindest bis zum Ottohaus. Wer es sich einrichten kann, sollte für diese “Massen”-Wanderung wirklich besser einen Tag unter der Woche wählen.

Wandern auf der Rax zum Autohaus

“Wie lange gehen wir noch?” Diese Frage können sich kleine Kinder auf dieser Wanderung schon nach kurzer Zeit selbst beantworten. Denn es dauert nicht lange und schon sieht man in der Ferne das Ottohaus. Ein super Motivationsschub für Kinder!

Schon von Weitem sichtbar: das Ottohaus, dahinter der Jakobskogel mit Gipfelkreuz

Beim Ottohaus auf 1644 m angekommen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Beim Ottohaus startet die anspruchsvollere Raxplateau-Wanderung.
  • Direkt unterhalb vom Ottohaus gibt es einen Alpengarten, wo man auf 400m² die Vielfalt unserer Alpenblumen bestaunen kann.
  • Auf dem angrenzenden Jakobskogel (1737m) kann man sich bei weiteren ca. 15 Minuten Gehzeit einen Gipfel verbuchen. Folgt hierzu der blauen Markierung. Hier geht es zu meinem Beitrag zum Jakobskogel mit Kindern.
  • Hinter dem Ottohaus gibt es eine Aussichtsplattform mit grandiosem Rundumblick
  • Ebenfalls bei kurzer Gehzeit (ca. 20 Minuten für die einfache Strecke) gelangt man zu einer tollen Aussicht über das Höllental (die sogenannte Höllental-Aussicht, wohin wir noch gegangen sind).

All diese Abstecher sind nicht kinderwagentauglich!

Blick aufs Ottohaus von der Aussichtsplattform dahinter
Das Ottohaus auf 1644 m Seehöhe
Rax Ottohaus Aussicht
Ausblick beim Ottohaus…

Nach einer ausgiebigen Stärkung beim Ottohaus machten wir uns also auf zur Höllental-Aussicht.

Abstecher: Wanderung zur Höllental-Aussicht mit Kind

Um zur Plattform der Höllental-Aussicht zu gelangen, geht ihr vom Ottohaus den Weg in Richtung Rax-Seilbahn ein kurzes Stück retour, bis ihr zum sogenannten Praterstern kommt. Von dort zweigt links ein Weg zur Höllental-Aussicht ab (einfach der guten Beschilderung folgen).

Auch dieser Weg lässt sich sehr gemütlich gehen und ist auch für kleinere Kinder schon machbar, sofern sie selbst gehen wollen. Unser Bub wollte ja die meiste Zeit getragen werden. 2einhalb war bei uns so ein Alter, da wollte er sowieso fast gar nichts gehen… Wie auch immer: Nach ca. 20 Minuten erreicht man die Aussichtsplattform zur Höllental-Aussicht. Dieser Weg ist nicht kinderwagentauglich.

Wir haben dort einige Zeit verbracht und die schöne Aussicht ins Höllental und auf den Schneeberg genossen. Sehr genossen haben wir außerdem, dass hier bei Weitem weniger los war als auf der “Hauptstraße” der Rax. Ich kann euch diesen Abstecher wirklich sehr ans Herz legen.

Hier ein paar Eindrücke der Höllental-Aussicht und des Weges:

Höllental-Aussicht auf der Rax, rechts der Gipfel des Schneebergs
Wandern auf der Rax mit Kind und Hund zur Höllentalaussicht
Höllental-Aussicht – Wandern auf der Rax mit Kindern

Für mich war die Höllental-Aussicht das heimliche Highlight des Tages. Vermutlich vor allem auch, weil hier deutlich weniger los war. Im Anschluss ging es zurück zum Praterstern und weiter zur Bergstation der Rax-Seilbahn.

Zum Abschluss noch einige Infos zur Planung

Anfahrt zur Rax-Seilbahn

Die Talstation der Rax-Seilbahn befindet sich in Hirschwang an der Rax. Wir kommen mit dem Auto und die Parkplatzsuche gestaltet sich schon mal als äußerst schwierig. Hui, da ist viel los! Der gesamte Parkplatz ist wirklich groß und trotzdem finden wir nur weit abseits einen Parkplatz. Plant da am Wochenende also unbedingt viel Zeit ein! Unsere im Vorhinein reservierten Seilbahn-Tickets haben wir gerade noch rechtzeitig abholen können, bevor sie verfallen wären. 30 Minuten vor Abfahrt müssen sie abgeholt werden!

Öffentliche Anfahrt

Öffentlich fährt man mit der ÖBB bis Payerbach-Reichenau und steigt dann direkt in den Bus Nr. 341 um. Nach gut 10 Minuten erreicht man die Station Raxseilbahn in Hirschwang. Die Verbindungen sind gut und passen meist auch ganz gut zu den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Züge. Es ist also durchaus machbar, öffentlich zur Rax-Seilbahn zu fahren. Auch wir haben das schon gemacht.

Kosten Rax-Seilbahn

Ein Seilbahn-Ticket kostet für Berg- und Talfahrt aktuell 29 Euro (aktualisiert 2020). Kinder bis 6 Jahren fahren kostenlos, ab 6 Jahren zahlen sie 14,50 Euro. Hunde dürfen nur mit Beißkorb befördert werden und zahlen 8,50 Euro. Detaillierte Informationen sowie Familienangebote findet ihr hier.

Nicht uninteressant: Bei der Talstation der Rax-Seilbahn kann man sich sowohl Kinder-Rückentragen (Kraxen) der Firma Deuter ausborgen (Kosten: 10 Euro pro Tag), als auch Beißkörbe für Hunde (kostenlos).


Mehr zum Wandern mit Kindern in der Rax-Schneeberg-Region findest du hier:


Wandern am Schneeberg mit Kleinkind

Kennst du auch schon unseren Ausflug auf den Schneeberg mit Kleinkind?


Am Bahnwanderweg Semmering mit Kindern: leichte, verkürzte Variante zu allen Aussichts-Highlights



Wandern auf der Rax mit Kind - hier unweit vom Autohaus
Wandern auf der Rax mit Kleinkind in der Trage

Hast du Fragen zum Wandern auf der Rax mit Kindern? Gerne kannst du mir diese in den Kommentaren weiter unten stellen.

Vielleicht interessiert dich auch das:


(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Ortsnennung, Markennennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

2 Kommentare

  • Martin Heppner

    Hallo Johanna,

    ich denke mir immer wie schön das ist, dass wir Rax und Schneeberg so nahe bei Wien haben! Gerade für Kinder ist es natürlich super so rasch hinauf zu kommen! Aber auch auf den Schneeberg kommt man mit der Salamanderbahn sehr gut – ist zwar nicht gerade billig, aber für Kinder ein sehr schönes Erlebnis! Ich weiß allerdings nicht, ob der Salamander jetzt nach Corona schon wieder fährt.

    lg, Martin

    P.S.: Autokorrekturfehler? Es heißt “Hirschwang an der Rax” und nicht “Hirschmann” :-)

    • Johanna

      Hallo Martin! Huch, das ist natürlich ein Autokorrektur-Fehler, den muss ich gleich ausbessern – danke für den Hinweis! Den Salamanderzug auf den Schneeberg fanden wir auch ganz toll, da gibt es auch einen eigenen Blogpost, ist hier in diesem Post verlinkt. Du hast absolut recht, dass wir Rax und Schneeberg so nahe bei Wien haben, ist einfach toll! :-)
      Alles Liebe und vielen Dank für deinen Kommentar,
      Johanna

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − drei =