Rax Wandern mit Kindern
Niederösterreich,  Wandern mit Kind

Wandern auf der Rax mit Kind (und Hund)

Die Rax, Sonntagsziel aller Wiener, die „mal schnell“ in die Berge wollen! Die Rax wirbt damit, ein richtiger Familienberg für alle Altersgruppen zu sein. Und so haben auch wir uns den etwa 80km südlich von Wien gelegenen 2000er endlich mal etwas genauer angesehen. Gemütlich geht es mit der Seilbahn hinauf. Und schon hat man mehrere Möglichkeiten fürs Wandern auf der Rax mit Kind… und Hund – denn die Hündin meiner Mutter war auch mit von der Partie.

Das war unsere Wanderung: Rax-Seilbahn Bergstation –> Ottohaus –> Höllental-Aussicht –> Ottohaus –> Rax-Seilbahn Bergstation

Wandern auf der Rax zum Autohaus

Um einen ersten Eindruck zu bekommen, haben wir uns für die vermutlich beliebteste Familienwanderung auf der Rax entschieden: Von der Bergstation der Rax-Seilbahn geht es zum ca. 30 Minuten entfernten Ottohaus. Eine sehr leichte, gemütliche Wanderung, bei der man nur wenige Höhenmeter überwindet. Doch Achtung: An einem schönen Wochenende im Sommer oder Herbst ist auf diesem Weg dann auch entsprechend viel los. Die pure Einsamkeit sucht man hier vergeblich. Wer es sich einrichten kann, sollte für diese „Massen“-Wanderung wirklich besser einen Tag unter der Woche wählen.

Tipp: Etwas einsamer fühlt man sich auf der kurzen Wanderung vom Ottohaus zur Höllental-Aussicht, die wir noch drangehängt haben und die sich wirklich sehr lohnt – dazu später mehr.

Wandern auf der Rax mit Kind und Hund zur Höllentalaussicht
Höllental-Aussicht – Wandern auf der Rax mit Kind und Hund

–> Kennst du schon diese leichte Wanderung am Schneeberg mit Kleinkind?

Wandern auf der Rax mit Kind und Hund

Anfahrt zur Rax-Seilbahn

So machen wir uns an einem schönen Samstag bei herrlichem Wetter auf zur Talstation der Rax-Seilbahn, die sich in Hirschwang an der Rax befindet. Wir kommen mit dem Auto und die Parkplatzsuche gestaltet sich schon mal als äußerst schwierig. Hui, da ist viel los! Der gesamte Parkplatz ist wirklich groß und trotzdem finden wir nur etwas abseits einen Parkplatz. Plant da am Wochenende unbedingt viel Zeit ein! Unsere im Vorhinein reservierten Seilbahn-Tickets haben wir gerade noch rechtzeitig abholen können, bevor sie verfallen wären.

Öffentliche Anfahrt:

Öffentlich fährt man mit der ÖBB bis Payerbach-Reichenau und steigt dann direkt in den Bus Nr. 1746 um. Nach ca. 15 Minuten erreicht man die Station Raxseilbahn in Hirschwang.

Infos zur Rax-Seilbahn mit Kind und Hund

Nicht uninteressant: Bei der Talstation der Rax-Seilbahn kann man sich sowohl Kinder-Rückentragen der Firma Deuter ausborgen (Kosten: 10 Euro pro Tag), als auch Beißkörbe für Hunde (kostenlos). Beißkörbe für Hunde sind in der Seilbahn verpflichtend.

Für unsere Wander-Ausflüge hat bisher immer unsere Ergobaby-Trage ausgereicht:

Wandern auf der Rax mit Kind in der Babytrage
Mit der Rückentrage lässt sich die Rax mit Kind leicht erwandern

Mit der Rax-Seilbahn gelangt man gemütlich innerhalb weniger Minuten in 1547m Höhe. Von dort starten wir unsere erste Wanderung.

Wanderung von der Rax-Seilbahn zum Ottohaus

Die kurze Wanderung von der Bergstation der Rax-Seilbahn geht über einen Schotterweg recht gemütlich und ohne nennenswerte Steigungen zum Ottohaus. Die nur 1,9 km lange Strecke erwandert man in ca. 30-45 Minuten und folgt dabei den roten Markierungen. Der Höhenunterschied beträgt insgesamt knapp 100 Meter.

Schon von Weitem sichtbar: das Ottohaus auf der Rax

Diese Wanderung ist auch ohne Wanderschuhe problemlos möglich. Auch Kinder ab 3 oder 4 Jahren können den Weg gefahrlos selbst gehen. Sofern es sich um einen geländegängigen Kinderwagen (z.B. unseren Bugaboo Donkey) handelt, würde ich die Wanderung auf der Rax zum Ottohaus auch durchaus als kinderwagentauglich einstufen. Das schreibt so auch die offizielle Homepage der Raxalpe. Wir waren allerdings mit der Rückentrage unterwegs und ich würde es wieder so machen.

Rax Ottohaus Aussicht
Der Ausblick vom Ottohaus…
Wandern auf der Rax zum Autohaus
Auch diesen Ausblick hat man beim Ottohaus auf der Rax

Beim Ottohaus auf 1644 m angekommen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Das Ottohaus ist Ausgangspunkt der anspruchsvollen Raxplateau-Wanderung.
  • Direkt unterhalb vom Ottohaus gibt es einen Alpengarten, wo man auf 400m² die Vielfalt unserer Alpenblumen bestaunen kann.
  • Auf dem angrenzenden Jakobskogel (1737m) kann man sich bei weiteren ca. 10-15 Minuten Gehzeit einen Gipfel verbuchen. Folgt hierzu der blauen Markierung.
  • Hinter dem Ottohaus gibt es eine Aussichtsplattform mit grandiosem Rundumblick. Der kurze Weg hätte sich wohl sehr gelohnt, leider habe ich das erst im Nachhinein bei der Recherche für diesen Artikel entdeckt – daher gibt es davon hier an dieser Stelle (noch) keine Fotos.
  • Ebenfalls bei kurzer Gehzeit (ca. 20 Minuten für die einfache Strecke) gelangt man zu einer grandiosen Aussicht über das Höllental (die sogenannte Höllental-Aussicht).

Wir haben uns für Letzteres entschieden:

Wanderung zur Höllental-Aussicht

Die wirklich kurze Rax-Wanderung zum Ottohaus und retour war uns dann doch etwas zu wenig für einen Tagesausflug. Nach einer kleinen Kaffee-Pause beim Ottohaus machten wir uns also auf zur Höllental-Aussicht.

Wandern auf der Rax mit Kind und Hund
Wandern auf der Rax mit Kind und Hund – hier am Weg zur Höllental-Aussicht

Dazu geht ihr vom Ottohaus den Weg in Richtung Bergstation ein kurzes Stück retour, bis ihr zum sogenannten Praterstern kommt. Von dort zweigt links ein Weg zur Höllentalaussicht ab. Auch dieser Weg lässt sich sehr gemütlich gehen und ist auch für kleinere Kinder schon machbar, sofern sie selbst gehen wollen. Nach ca. 20 Minuten erreicht man die Aussichtsplattform. Leider ist dieser Weg nicht kinderwagentauglich.

Wir haben dort einige Zeit verbracht und die schöne Aussicht ins Höllental und auf den Schneeberg genossen. Sehr genossen haben wir außerdem, dass hier bei Weitem weniger los war als auf der „Hauptstraße“ der Rax. Ich kann euch diesen Abstecher wirklich sehr ans Herz legen!

Hier ein paar Eindrücke der Höllental-Aussicht und des Weges:

Höllental-Aussicht auf der Rax, rechts der Gipfel des Schneebergs
Blick auf den Schneeberg

Für mich war die Höllental-Aussicht das heimliche Highlight des Tages! Im Anschluss ging es zurück zur Bergstation der Rax-Seilbahn.

Fazit zum Wandern auf der Rax mit Kind und Hund

Für mich war es ein sehr schöner Tag auf der Rax. Definitiv möchte ich wieder kommen und weitere Wanderwege kennenlernen. Die Familientauglichkeit und Hundefreundlichkeit hat die Rax auf jeden Fall bewiesen. Nur eines steht fest: Wenn wir wieder kommen, dann aber – soweit irgendwie möglich – besser unter der Woche!

Übrigens: Unsere Wanderung mit Kleinkind auf dem Schneeberg hat uns noch ein wenig besser gefallen!

Wanderung auf der Rax zum Autohaus
Reger Wochenend-Verkehr auf der Rax am Weg zum Ottohaus

Übrigens kann man sowohl auf der Bergstation der Rax-Seilbahn (im dortigen Berggasthof) als auch im Ottohaus übernachten. Nach dem Wandern auf der Rax mit Kind ist das sicherlich ein sehr schöner Abschluss für Groß und Klein.

Ausblick von der Bergstation der Rax-Seilbahn
Wandern auf der Rax mit Kind - hier unweit vom Autohaus
Wandern auf der Rax mit Kleinkind in der Trage

Hast du Fragen zu unserer Wanderung auf der Rax? Gerne kannst du mir diese in den Kommentaren weiter unten stellen.

Vielleicht interessiert dich auch das:

(Werbung, aufgrund von Ortsnennung, Markennennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

2 Kommentare

  • Martin Heppner

    Hallo Johanna,

    ich denke mir immer wie schön das ist, dass wir Rax und Schneeberg so nahe bei Wien haben! Gerade für Kinder ist es natürlich super so rasch hinauf zu kommen! Aber auch auf den Schneeberg kommt man mit der Salamanderbahn sehr gut – ist zwar nicht gerade billig, aber für Kinder ein sehr schönes Erlebnis! Ich weiß allerdings nicht, ob der Salamander jetzt nach Corona schon wieder fährt.

    lg, Martin

    P.S.: Autokorrekturfehler? Es heißt „Hirschwang an der Rax“ und nicht „Hirschmann“ :-)

    • Johanna

      Hallo Martin! Huch, das ist natürlich ein Autokorrektur-Fehler, den muss ich gleich ausbessern – danke für den Hinweis! Den Salamanderzug auf den Schneeberg fanden wir auch ganz toll, da gibt es auch einen eigenen Blogpost, ist hier in diesem Post verlinkt. Du hast absolut recht, dass wir Rax und Schneeberg so nahe bei Wien haben, ist einfach toll! :-)
      Alles Liebe und vielen Dank für deinen Kommentar,
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.