Niederösterreich,  Wandern mit Kind

Wiener Alpen mit Kindern – das sind die schönsten Wander-Klassiker

In den Wiener Alpen wandern mit Kindern – diese kinderfreundlichen Wander-Klassiker in Niederösterreich musst du kennen!

Wir lieben die Wiener Alpen in Niederösterreich als Wanderregion sehr. Rund um Rax, Schneeberg, Hohe Wand und Semmering erwartet dich alpines Flair vor den Toren Wiens bei relativ kurzer Anreisezeit. Wir sind regelmäßig in den Wiener Alpen mit Kindern und möchten dir in diesem Blogbeitrag daher unsere liebsten Klassiker für leichte Wanderungen in den Wiener Alpen mit Kleinkind, Baby oder auch größeren Kindern vorstellen.

Wer in den Wiener Alpen mit Kindern wandern möchte, sollte nicht vergessen, dass bei eigentlich allen der vorgestellten Touren in den Wiener Hausbergen feste Schuhe Voraussetzung sind. Auch herrschen in der Höhe andere Temperaturen als im Tal, vor allem auf Schneeberg und Rax hat es durchschnittlich rund 10 Grad weniger als in den Orten im Tal. Daher packe unbedingt eine zusätzliche warme Schicht ein, wenn du in den Wiener Alpen mit Kindern wandern möchtest.

Das sind unsere liebsten Wanderungen in den Wiener Alpen mit Kleinkind und Kind

1. Wiener Alpen mit Kindern: Kleine Rundwanderung am Schneeberg

Für die meisten Kinder ist alleine die Fahrt mit der Schneebergbahn (dem Salamanderzug) vom Bahnhof in Puchberg hinauf auf den Schneeberg schon ein Abenteuer. Oben angekommen gibt es einen riesigen Spielplatz zu entdecken, den höchsten Spielplatz Niederösterreichs, außerdem das Elisabethkircherl und mit dem Berggasthaus Hochschneeberg eine Einkehr-Möglichkeit.

Hier startet auch die kurze, leichte Rundwanderung um den Waxriegel-Gipfel zum Damböckhaus, wo man gut einkehren kann. Auch den Gipfel selbst kann man über einen kurzen Abstecher erreichen – ein wirklich leicht erreichbarer Gipfel mit Kindern! Unterwegs werdet ihr (je nach Jahreszeit) vielleicht Kühen begegnen und könnt die wunderbare Aussicht in alle Blickrichtungen genießen.

Wiener Hausberge mit Kindern: Am Waxriegel Gipfelkreuz am Schneeberg
Am Waxriegel-Gipfel am Schneeberg mit Kindern

Für die reine Wanderung benötigt ihr in etwa eine Stunde, wobei dies mit kleinen Kindern natürlich durchaus sehr optimistisch gefasst ist.

Mit dem Kinderwagen ist die gesamte Waxriegel-Runde am Schneeberg NICHT machbar, jedoch kommt ihr nur bis zum Damböckhaus über eine breite Schotterstraße auch mit einem geländegängigen Kinderwagen.

Öffentliche Anfahrt: ja, bis Bahnhof Puchberg am Schneeberg, direkt von dort fährt auch die Schneebergbahn.

Hier findet ihr alle Infos zur Schneeberg Wanderung mit Kindern:

Und eine etwas anspruchsvollere Rundwanderung (mit größeren Kindern oder Kraxe):

2. Wiener Alpen wandern mit Kindern: Auf der Rax zum Ottohaus

Ebenfalls ein Klassiker in den Wiener Alpen mit Kindern ist die leichte Wanderung von der Bergstation der Rax-Seilbahn zum Ottohaus und wieder retour. Mit der Rax-Seilbahn geht es in wenigen Minuten in die Höhe – Abenteuer pur für jedes Kind! Oben angelangt gibt es mit dem Raxalm-Berggasthof gleich eine Einkehr-Möglichkeit und natürlich eine phänomenale Aussicht von der großen Terrasse. Spielplatz gibt es hier übrigens keinen.

Der bestens beschilderte Weg zum Ottohaus ist leicht zu gehen und auch für geländegängige Kinderwägen bewältigbar. Dennoch würde ich persönlich hier eher zur Trage oder Kraxe raten. Ihr geht in etwa 45 Minuten in eine Richtung. Hinter dem Ottohaus gibt es eine sehr schöne kleine Aussichtsplattform. Wer noch einen Gipfel verbuchen möchte, gelangt vom Ottohaus in kurzer Zeit zum Jakobskogel auf 1736 m Höhe.

Alle Tipps und Infos zur Rax Wanderung mit Kindern gibt es im ausführlichen Blogbeitrag zur Rax mit Kindern. Dort findet ihr auch Verlängerungsmöglichkeiten und Abstecher, die ihr noch dranhängen könnt:

3. Wiener Alpen mit Kindern: Der Kindererlebnisweg auf der Hohen Wand

Neben Rax und Schneeberg gehört auch die Hohe Wand für mich zu den Wander-Klassikern in den Wiener Alpen mit Kindern, bzw. in Wien Umgebung. Und hier wurde tatsächlich eine Welt FÜR Kinder geschaffen, es gibt mehrere Themenwege für Familien, einen Streichelzoo und Spielplatz, Wildtiergehege, geführte Alpaka-Wanderungen und, und, und…

In meinem Blogbeitrag stelle ich euch den Kindererlebnisweg auf der Hohen Wand genauer vor. Hier gilt es, den Weg anhand von bunten Steinen zu finden, die den Wegverlauf anzeigen. Unterwegs warten einige Spiele-Stationen auf junge Wanderer. Der Weg ist total nett gemacht und lässt sich (mit ausgiebigem Bespielen) in ca. 2-3 Stunden gehen. Für einen Besuch auf der Hohen Wand sollte aber insgesamt durchaus ein ganzer Tag eingeplant werden.

Alle Tipps und Infos zum Kindererlebnisweg auf der Hohen Wand findest du hier:

4. Wiener Alpen mit Kindern: Die Wasserwelt Myrafälle

Nicht fehlen darf in dieser Sammlung an Familienwanderungen in den Wiener Alpen mit Kindern natürlich auch die Wasserwelt der Myrafälle. Hier wandert ihr sehr idyllisch über Stege und Stiegen entlang mehrerer kleinerer Wanderfälle durch eine kurze, aber sehr schöne Klamm. Im Anschluss geht es weiter entlang des Myrabachs bis zum Gasthaus Karnerwirt mit großem Spielplatz. Wer möchte, kann auch einen kleinen Abstecher auf den Hausstein mitsamt Gipfelkreuz und schönem Blick zum Schneeberg dranhängen.

Die Wanderung ist in ca. 2-3 Stunden machbar. Kleinere Kinder an manchen Stellen besser an die Hand nehmen, aber prinzipiell ist dies eine sehr kleinkindtaugliche Wanderung. Der Weg ist nicht kinderwagentauglich.

Alle Infos zu den Myrafällen mit Kindern findet ihr hier im Blogbeitrag:

5. Wiener Alpen mit Kindern: Am Bahnwanderweg Semmering – kurze Familien-Runde

Der gesamte Bahnwanderweg Semmering mit seinem berühmten Aussichtspunkt, dem sog. “20-Schilling-Blick”, ist mit (kleinen) Kindern natürlich zu lange. Jedoch lässt sich die Wanderung auch nach Belieben abkürzen. Den 20-Schilliing-Blick und auch die Doppelreiter-Aussichtswarte nehmt ihr auch bei der verürzten Wanderung mit! Die Aussicht auf Polleroswand & Co ist wirklich beeindruckend.

Je nachdem, wie ihr die Länge eurer Route wählt, könnt ihr auch noch den (bei unseren Kindern heiß geliebten) Spielplatz “Kinderbahnhof Semmering” am Weg mitnehmen. Das macht es zu einer ganz besonders tollen und kurzweiligen Wanderung in den Wiener Alpen mit Kleinkind. Mit größeren Kindern ist dann vielleicht sogar schon die gesamte Wanderung am Bahnwanderweg Semmering möglich.

Alle Infos zur verkürzten Wanderung am Bahnwanderweg Semmering mit Kindern findest du hier:

6. Wiener Alpen mit Kindern: Im Höllental am Wiener Wasserleitungsweg wandern

Die Wanderung entlang der Schwarza durch’s Höllental, das zwischen Rax und Schneeberg liegt, ist vor allem für heiße Sommertage eine sehr empfehlenswerte Wanderung. Landschaftlich wunderschön und auch der Abenteuer-Faktor kommt hier definitiv nicht zu kurz – es geht auch über Stiegen und sogar einen seilversicherten Steg. Unterwegs laden an der glasklaren Schwarza immer wieder Badebuchten mit Kiesstrand zum Plantschen oder gar Baden ein. Ein absoluter Favorit unserer Wanderungen in den Wiener Alpen mit Kindern.

Der Weg ist mit “1. Wiener Wasserleitungsweg” beschildert und heißt so, weil hier das Trinkwasser für die Stadt Wien herkommt. Für die einfache Strecke benötigt ihr in etwa 1,5 Stunden. Wer die öffentlichen Busse benutzt, kann am Ende der Wanderung auch in den Bus einsteigen und sich zurück zum Auto oder Bahnhof bringen lassen. Ebenfalls gibt es am Ende der Wanderung in Kaiserbrunn eine sehr nette Einkehrmöglichkeit, nämlich das Gasthaus “Am Wasserwerk”. Der Weg ist nicht kinderwagentauglich.

Alle Infos und Tipps zur Wanderung durch das idyllische Höllental mit Kindern findest du hier:

Noch mehr meiner Blogbeiträge zu Wanderungen mit Kindern in den Wiener Alpen findest du auch hier.

Schau gleich auch hier vorbei:

Übrigens: Über unsere Reisen, Ausflüge & Wanderungen berichte ich auch immer ganz detailliert auf Instagram und Facebook. Schau gleich vorbei und lass’ ein Abo da, um nichts davon zu verpassen! Vielen Dank dafür!

Hat dir mein Beitrag über leichte, kinderfreundliche Wanderungen in den Wiener Alpen mit Kindern gefallen? Hast du noch Fragen dazu? Dann kannst du mir gerne weiter unten ein Kommentar hinterlassen.

Ich freue mich ganz besonders, wenn du meinen Blog weiterempfiehlst und diesen Beitrag in Social Media teilst – vielen Dank dafür!

PS: Kennst du schon diesen Blogbeitrag über’s Wandern mit Kindern rund um Wien / Wien Umgebung, mit tollen Kinder-Erlebniswegen:

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × 2 =