Kinderwanderwege Niederösterreich: Erlebniswege rund um Wien
Niederösterreich,  Wandern mit Kind

Kinderwanderwege Niederösterreich: die besten Erlebniswege rund um Wien

Wandern mit Kindern in Niederösterreich: 5 tolle Kinder Erlebniswege zum Ausprobieren

Es gibt gefühlt mit jedem Jahr mehr davon: Kinderwanderwege bzw. Kinder-Erlebniswege! Dank Spiele-Elementen und/oder wissensvermittelnden Entdeckerstationen kommt auf diesen Wegen beim Wandern mit Kindern garantiert keine Langeweile mehr auf. Ich finde sie einfach toll und auch meine Kinder lieben sie.

Die hier vorgestellten 5 Kinderwanderwege Niederösterreich sind allesamt in der näheren Umgebung von Wien und eignen sich perfekt für einen Halbtages-Ausflug.

Kleiner Hinweis zur Altersempfehlung der Kinderwanderwege Niederösterreich: Dies sind meine persönlichen Empfindungen, basierend auf der Länge der Strecke sowie den Wissenstafeln. Natürlich können prinzipiell auch jüngere Kinder die Wege gut entdecken und werden viel Spaß haben, nur werden sie mit der Wissensvermittlung dann noch nicht so viel anfangen können.

Der Kinderwanderweg Niederösterreichs mit der schönsten Aussicht am Ziel? Definitiv der Peilstein Erlebnisweg (Tipp 5)

Mit Kindern wandern in Niederösterreich

5 unserer liebsten Kinderwanderwege in Niederösterreich (Wien Umgebung):

1.) Kinder-Erlebnisweg im Naturpark Purkersdorf

Einer der Favoriten unseres Großen ist der Kinder-Erlebnisweg im Naturpark Purkersdorf, sozusagen vor den Toren Wiens. Er startet unweit der Schnellbahn-Station und ist somit auch perfekt öffentlich erreichbar, außerdem ist der Eintritt in den Naturpark Purkersdorf kostenlos. Beim Naturpark-Eingang gibt es Schafe, Ziegen und Esel.

Entlang des Erlebnisweges mit Stationen müssen die Kinder ein kleines verlaufenes Wildschwein zurück zu seiner Familie ins Wildschwein-Gehege bringen. Bei jeder Station erfahren die Kinder dabei allerhand Wissenswertes, spannend erklärt vom Naturpark-Maskottchen Sawi, dem Grünspecht. Der Weg verläuft großteils entlang des Wienfluss, an dessen Ufer es sich auch herrlich plantschen und spielen lässt.

Angelangt beim “Ziel” gibt es tatsächlich ein Wildschweingehege, sowie Reh- und Hirschgatter.

Strecke: Ca. 1,5km für die einfache Strecke, nur wenige Höhenmeter.

Dauer: Ca. 30-40min für die einfache Strecke (reine Gehzeit). Jedoch muss man auch wieder retour zum Ausgangspunkt gehen, dafür gibt es mehrere Möglichkeiten (siehe Lageplan), oder man geht denselben Weg retour. Wir sind bisher jedes Mal denselben Weg auch wieder retour gegangen (insg. 3km). Dafür würde ich mindestens 2-3 Stunden einplanen, um alles in Ruhe zu entdecken.

Altersempfehlung: Ab ca. 3-4 Jahren bis weit ins Schulalter.

Erreichbarkeit: Öffentlich ab Wien Hütteldorf mit der S50 oder dem REX 51. Vom Bahnhof Purkersdorf Zentrum sind es nur wenige Minuten bis zum Naturpark Eingang.

Start: Der Start des Erlebniswegs beginnt beim Sängerbrunnen unweit der Kellerwiese (siehe Lageplan).

Kinderwagen: Ja, jedoch sind einige etwas holprigere Stellen dabei.

2.) Au-Erlebnisweg in Klosterneuburg

Der Au-Erlebnisweg in Klosterneuburg macht richtig Spaß, weil es neben spannenden Info- und Mitmach-Tafeln auch einige Spielestationen gibt. Der Weg verläuft mehr oder weniger im Zickzack durch ein kleines Auwäldchen und lässt sich auch mit dem Kinderwagen sehr gut befahren.

Strecke: Ca. 1,5km, praktisch keine Höhenmeter.

Dauer: Der Weg selbst ist schnell gegangen, mit Verweildauer bei den Stationen würde ich jedoch zumindest 2 Stunden einplanen.

Altersempfehlung: Ab ca. 3 Jahren bis weit ins Schulalter

Erreichbarkeit: Öffentlich erreichbar sowohl ab Bahnhof Klosterneuburg Weidling als auch Klosterneuburg Kierling. Parkplätze direkt beim Eingang zum Au-Erlebnisweg (hinter dem Happyland).

Start: Aupark Klosterneuburg, In der Au (neben dem Skatepark).

Kinderwagen: Ja.

3.) Erlebnisweg auf der Hohen Wand

Einer meiner liebsten Kinderwanderwege überhaupt! Ich finde den Erlebnisweg auf der Hohen Wand einfach so, so nett gemacht mit den bunten Steinen und den ausgefallenen Spiele-Stationen zum Thema “Hexenwald”. Außerdem gibt es direkt beim Start einen Streichelzoo und einen tollen Spielplatz.

Bei diesem Weg geht es teilweise so richtig über Stock und Stein durch den Wald, entlang schmaler Waldpfade – das mochte ich sehr! Ihr werdet unterwegs auch ein paar Hexen begegnen ;-) Aber nein, zum Fürchten ist das nicht! Lasst euch überraschen!

Noch viel mehr Infos und Eindrücke zum Hohe Wand Kindererlebnisweg findet ihr hier in meinem ausführlichen Beitrag.

Strecke: Ca. 2,2km, 100 Höhenmeter.

Dauer: Mind. 3 Stunden (je nachdem, wie ausgiebig die Stationen bespielt werden), reine Gehzeit ca. 45min.

Altersempfehlung: Ab ca. 2-3 Jahren.

Erreichbarkeit: Nur mit dem Auto erreichbar. Parkplatz beim Naturparkzentrum Hohe Wand.

Eintritt in den Naturpark Hohe Wand: 2,50 Euro (Erwachsener), 1 Euro (Kind ab 3 Jahren). Am Wochenende und an Feiertagen zusätzlich 2 Euro Maut pro PKW.

Start: Beim großen Bogen mit den bunten Steinen, direkt beim Streichelzoo beim Naturparkzentrum.

Kinderwagen: Mit geländegängigem Kinderwagen zwar möglich, aber nicht zu empfehlen. Allerdings lassen sich die für Kinderwägen ungeeigneten Stellen auf der Straße umgehen, jedoch verpasst ihr dadurch manche Stationen.

4.) schlossORTH Nationalpark-Zentrum

Genau genommen ist das Areal des schlossORTH Nationalparkzentrums Donauauen in Orth a. d. Donau kein Erlebnisweg im eigentlichen Sinn, schon gar kein Wanderweg. Doch auf der “Schlossinsel” gibt es ähnlich interaktive Wissens-Stationen, die man entlang eines Pfades abgeht. Dazu findet man einige Tiergehege sowie eine Unterwasser-Beobachtungsstation – und das ist noch nicht alles! Zu guter Letzt ist das Nationalparkzentrum als “Tor zur Au”, als Tor in den Nationalpark Donauauen, der perfekte Startpunkt für eine kleine Wanderung in die Donauauen.

Ich finde die gesamte Aufmachung des Nationalpark-Zentrums SEHR gelungen. Ich hatte gar nicht so große Erwartungen, war aber wirklich mehr als begeistert. Große Empfehlung!

Dauer: Mindestens 2-3 Stunden für die Schlossinsel. Im Nationalparkzentrum gibt es Broschüren mit vor Ort startenden Wanderwegen, die man noch dranhängen kann.

Altersempfehlung: Ab ca. 2 Jahren gibt es bereits einige spannende Dinge zu entdecken, bis weit ins Schulalter.

Erreichbarkeit: Öffentlich z.B. mit dem Regionalbus 550 ab Wien Aspernstraße, bis Station “Orth/Donau Schlossplatz” (40min Fahrt).

Eintritt: 12 Euro, Kinder 6 Euro. 1x jährlich freier Eintritt mit der NÖ Card.

Kinderwagen: Ja.

5.) Peilstein Erlebnisweg

Der Peilstein gilt als DAS Kletterparadies im Wienerwald. Doch auch “nur” wandernd hat der Peilstein so einiges zu bieten. Er ist mein liebster Wienerwald-Gipfel, das kann ich wohl so sagen… Die Aussicht ist grandios, die Küche im Peilsteinhaus sehr zu empfehlen und für Kinder gibt es dort oben einen Spielplatz sowie eine Boulderwand. Es gibt mehrere Wege auf den Peilstein, einer ist sogar kinderwagentauglich. Am spannendsten für Kinder jedoch ist der (nicht kinderwagentaugliche) Peilstein Erlebnisweg, der in Nöstach startet und das Thema “Klettern” in mehreren spannenden Erlebnis- & Spiele-Stationen aufbereitet hat.

Strecke: 5,5 km, knapp 300 Höhenmeter.

Dauer: Reine Gehzeit ca. 1,5 Stunden, jedoch sollte man mindestens 4 Stunden einplanen, um die Stationen und die Zeit am Gipfel voll auskosten zu können.

Altersempfehlung: Ab ca. 4 Jahren.

Erreichbarkeit: Nur mit dem Auto erreichbar, Parken beim ehemaligen Mostheurigen Karner in Nöstach, direkt dort beginnt der Erlebnisweg.

Kinderwagen: Nein.

Mein Tipp: Hier geht es zu meinem ausführlichen Peilstein Blogpost, wo ich euch mehrere lohnende Wanderwege auf den Peilstein vorstelle.

Kinderwanderwege Niederösterreich: Kurzes Fazit

Diese 5 Kinderwanderwege in Niederösterreich sind meine persönlichen Top 5 in der näheren Umgebung von Wien. Doch natürlich gibt es noch einige mehr. So sind wir z.B. erst den Fledermausweg in Pfaffstätten gegangen, der uns ebenfalls gut gefallen hat.

Kennst du rund um Wien noch weitere Kinderwanderwege mit spannenden Spiele- und Erlebnisstationen? Lass es mich gerne weiter unten in den Kommentaren wissen. Auch ich freue mich über weitere Inspiration!

Vielleicht schreibe ich demnächst auch noch einen “Kinderwanderwege Niederösterreich Teil 2” – denn während die hier beschriebenen Wege allesamt mehr oder weniger “um’s Eck” von Wien sind, gibt es noch viele weitere spannende Wege, die nur ein klein wenig mehr Anfahrtszeit erfordern, aber dennoch super als Tagesausflüge aus Wien machbar sind.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Dann schau doch gleich bei meinem Instagram– und Facebook-Profil vorbei! Mit deinem “Follow” unterstützt du meine Arbeit und ermöglichst es mir, mehr Artikel wie diesen zu schreiben und kostenlos zur Verfügung zu stellen!

Tausend Dank für deine Unterstützung!

Vielleicht interessiert dich auch das:

Wildpark Ernstbrunn im Weinviertel: Ein tolles Familienausflugsziel

Wiener Alpen mit Kindern: Alle Beiträge im Überblick

Wien Stadtwanderweg 5 Bisamberg

Wiener Stadtwanderwege: Auf Kindertauglichkeit geprüft

Mallorca mit Kindern auf eigene Faust: unser Roadtrip

One click away… Folge uns auf Social Media!

– Top-aktuelle Stories unserer Ausflüge und Reisen gibt’s auf Instagram
– Genaue Wanderrouten findest du auf Komoot
– Uns gibt’s auch auf Facebook & Pinterest

(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Verlinkung, Ortsnennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − sechs =