Niederösterreich

Am Peilstein wandern: 4 lohnende Wanderwege auf den Wienerwald-Aussichtsgipfel

Der Peilstein ist einer meiner liebsten (vielleicht mein liebster!) Wienerwald-Gipfel. Durch seine zu einer Seite hin steil abfallenden Kalkwände ist er als Kletterparadies weit bekannt. Mit seinen über 800 Kletterrouten ist er einer der größten Klettergärten Österreichs – hier wird seit Generationen geklettert.

Doch auch zum Wandern eignet sich der Peilstein hervorragend, und zwar für alle Altersgruppen. Ich komme immer wieder gerne wegen der fabelhaften Aussicht. Unsere Kinder lieben den Erlebnisweg und finden es rund ums Peilsteinhaus sehr spannend (Spielplatz, Boulderwand, Aussichtswarte).

Wanderwege auf den Peilstein hinauf gibt es zahlreiche. Vier einfache bis mittelschwere Peilstein Wanderwege möchte ich euch in diesem Beitrag vorstellen: von kinderwagentauglich bis hin zu leichter, kurzer Klettersteig-Einlage ist hier alles dabei! Da es bei jeder Variante ausreichend Schatten gibt, eignen sich alle vorgestellten Peilstein Wanderungen sehr gut für den Sommer.

Peilstein Gipfelkreuz Wanderung
Peilstein Gipfelkreuz

Das erwartet euch oben am Peilstein

Vom Peilsteinhaus ist es nur mehr ein kurzer Weg (ca. 2min) bis zum Peilstein Gipfelkreuz (716m). Dieses befindet sich etwas versteckt hinter Bäumen und man muss vom Peilsteinhaus bergab (!) gehen, vorbei an einer Bergrettungs-Hütte. Das hat trotz Beschilderung bei mir beim ersten Mal für ein wenig Verwirrung gesorgt, erwartet man ein Gipfelkreuz doch eher weiter oben.

Die Aussicht vom Peilstein Gipfelkreuz ist zwar auch sehr schön, doch noch etwas schönere (und auch ruhigere) Aussichtsplätze findet man, wenn man die Waldpfade entlang der Wand zu beiden Seiten ein wenig erkundet. Doch Vorsicht vor allem mit Kindern, hier geht es sehr steil in die Tiefe.

Folgt man dem Weg vom Gipfelkreuz aus ein Stück nach links, so kommt man recht bald zu einem sehr schönen Aussichtspunkt, der auch einen Blick auf den Schneeberg offenbart. Vom Gipfelkreuz aus hat man den Schneeberg gar nicht im Blick. Mein persönliches Lieblingsplatzerl am Peilstein verrate ich hier zwar nicht im Detail, doch wer dort ein wenig die Wege erkundet, wird es vielleicht finden…

Eine Einkehr im Peilsteinhaus kann ich sehr empfehlen, denn dort habe ich nicht nur die vermutlich besten Buchteln meines Lebens gegessen, sondern auch ein äußerst leckeres Linsencurry. Dort schmeckt es mir immer ganz besonders gut! Vergesst bei eurer Peilstein Wanderung nicht, direkt neben dem Peilsteinhaus auch die Peilsteinwarte zu erklimmen.

Peilsteinhaus
Peilstein Aussicht
Der Ausblick vom Peilstein

Starten wir mit den verschiedenen Peilstein Wanderrouten…

4 leichte (bis mittelschwere) Wanderwege auf den Peilstein

Folgende Wanderungen auf den Peilstein stelle ich dir im Folgenden genauer vor:

  • Peilstein von Schwarzensee: über den Judith-Kremer-Steig
  • Peilstein von Schwarzensee: über die Forststraße (kinderwagentauglich)
  • Peilstein von Nöstach: über den Kinder-Erlebnisweg
  • Peilstein von Holzschlag: über die Haserlstiege (leichter, ganz kurzer Klettersteig Kat. A)

Übrigens: Wenn du auf Instagram aktiv bist, schau doch gleich bei meinem Peilstein Story-Highlight vorbei – hier nehme ich dich virtuell auf drei der vier vorgestellten Wanderungen mit!

Auf den Peilstein wandern: Der Judith-Kremer-Steig

Dieser Waldsteig ist kurz, aber doch recht knackig. Der Judith-Kremer-Steig ist der wohl kürzeste Peilstein Aufstieg (zumindest ohne klettern zu müssen). Ihr zweigt dabei von der Forststraße ab, auf der ihr auch zu Beginn und zum Schluss des Weges geht und die ihr mittendrin einmal quert. Es geht dabei entlang eines leicht zu meisternden wurzeligen Waldpfades.

Start: (Wander-)Parkplatz in Schwarzensee. An der Kreuzung kurz vor der Kirche ist der Weg bereits beschildert.

Dauer: Bergauf ca. 25min, bergab ca. 15min.

Länge: Knapp 2km in eine Richtung.

Höhenmeter: Ca. 180

Anforderungen: Leichte, kurze Wanderung, auch gut mit (kleinen) Kindern machbar.

Fotos direkt vom Judith-Kremer-Steig habe ich leider keine.

Der Peilstein… eine wilde Wienerwald-Schönheit

Auf den Peilstein wandern: Kinderwagentauglich über die Forstraße

Da auf den Peilstein auch eine Forststraße führt, ist die Wanderung auch mit einem (besser geländegängigen) Kinderwagen möglich. Es geht oft fast eben dahin, doch es gibt auch ein paar etwas steilere, knackigere Stellen, bei denen man ganz schön ins Schwitzen kommt. Ich habe diesen Weg sogar mit dem schweren Zwillingskinderwagen bei 30 Grad bewältigt, das war allerdings dann doch schon ein ziemlicher Kraftakt.

Der kinderwagentaugliche Weg auf den Peilstein ist zu Beginn und zum Schluss ident mit den Zustiegen zum Judith-Kremer-Steig. Doch im mittleren Teil passiert ihr hier auch die Peilsteinhütte (nicht zu verwechseln mit dem Peilsteinhaus), die an Wochenenden zumeist geöffnet hat (jedoch längere Sommerpause).

Start: (Wander-)Parkplatz in Schwarzensee. An der Kreuzung kurz vor der Kirche ist der Weg bereits beschildert.

Dauer: Bergauf ca. 35min, bergab ca. 25min.

Länge: Ca. 2,5km für die einfache Strecke.

Höhenmeter: Ca. 180

Anforderungen: Leichte, kurze Wanderung (die zumindest mit Kinderwagen jedoch durchaus etwas Kraft und Kondition erfordert)

Mein Tipp: Wenn ihr nicht mit dem Kinderwagen unterwegs seid, empfehle ich eine Kombination mit dem Judith-Kremer-Steig (siehe weiter oben), damit ihr im Aufstieg und Abstieg nicht zweimal denselben Weg geht.

Auf den Peilstein wandern: Kinder- Erlebnisweg auf den Peilstein

Von der anderen Seite kommend gibt es einen sehr netten Kinder-Erlebnisweg auf den Peilstein. Da er etwas länger ist als die oben beschriebenen Wanderungen, ist er für komplett selbstgehende Kinder erst ab ca. 4 Jahren zu empfehlen. Von der Schwierigkeit her betrachtet ist er auch schon etwas für jüngere Kinder. Unser Großer ist den Weg mit fünf zum ersten Mal gegangen und hat ihn gut gemeistert, hat ihm auch sehr gut gefallen!

Passend zum “Kletterparadies Peilstein” dreht sich auch am Kinder Erlebnisweg alles ums Thema Klettern. Spielerisch werden die Kinder in die Geschichte und Tradition des Kletterns eingeführt und erfahren dabei viel Wissenswertes. Doch auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz: es gibt viele Spiele- und Mitmach-Stationen entlang des Weges.

Peilstein Erlebnisweg für Kinder
Steileres Waldstück am Peilstein Kinder-Erlebnisweg

Start: Nöstach, ehemaliger Mostheuriger Karner, ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Dauer: Reine Gehzeit (hin und retour) ca. 1,5 Stunden. Mit Kindern deutlich länger.

Strecke: 5,5 km hin und retour.

Höhenmeter: Ca. 300

Anforderungen: Leichte Wanderung über Wald- und Wiesenwege, flache und steilere Passagen wechseln sich gut ab. Nicht kinderwagentauglich!

Mehr Infos und weitere Fotos zum Kinder-Erlebnisweg auf den Peilstein findest du hier.

Mein Tipp für dich an dieser Stelle, wenn du viel mit Kindern wanderst:

Kinderwanderwege Niederösterreich: Erlebniswege rund um Wien

Auf der Suche nach weiteren Kinder-Erlebniswegen in Niederösterreich? Fünf stelle ich dir hier vor!

Auf den Peilstein wandern: Über die Haserlstiege (leichter, sehr kurzer Klettersteig Kat. A)

Dieser ebenfalls sehr kurze Peilstein Aufstieg ist mein persönlicher Favorit, weil ich Klettersteige sehr gerne mag. Die Haserlstiege auf den Peilstein ist jedoch nur eine kurze Klettersteig-Einlage von 5 bis maximal 10 Minuten der leichtesten Kategorie (A). Sie eignet sich daher auch sehr gut für Klettersteig-Einsteiger sowie durchaus auch für größere Kinder. Ein Klettersteigset ist meiner Meinung nach für Erwachsene nicht erforderlich, Kinder zu sichern ist nie verkehrt.

Die Haserlstiege ist über den Wandfußsteig erreichbar, sie zu finden ist gar nicht so einfach, da dieser Aufstieg nicht beschildert ist. Ich empfehle daher die Navigation mit einer Wander-App (z.B. Komoot – hier meine “Peilstein über Haserlstiege Wanderung” zum Nachgehen) – so haben wir den Zustieg auf Anhieb gefunden. Wenn man direkt davor steht, verrät ein Metallschild “Haserlstiege”, dass man den Steig gefunden hat ;-)

Die “Haserlstiege” selbst führt über Metallstiegen und Klammern und hat mir keinerlei Probleme gemacht, ich bin sie im Aufstieg als auch Abstieg gegangen. Oben angelangt befindet man sich direkt an einem meiner liebsten Aussichtspunkte am Peilstein (wenn man noch etwas am Felsen hervorklettert). Nach links geht es in wenigen Minuten zum Peilstein Gipfelkreuz.

Start: Parkplatz beim Gasthaus Holzschlag

Dauer: Ca. 25min für die einfache Strecke

Strecke: Sehr kurz mit knapp 2,5km hin und retour.

Höhenmeter: Ca. 140

Anforderungen: Mittelschwer. Trittsicherheit,Schwindelfreiheit und etwas Orientierungsvermögen erforderlich.

Verlängerungsmöglichkeit: Z.B. mit leichterem Abstieg über den Zinnenkessel oder schwieriger als Teil des gesamten Peilstein Klettersteigs (dann Kat. B/C).

Mehr Infos zur Haserlstiege (als Teil des Peilstein Klettersteigs) findet ihr hier.

Wanderung Peilstein: wandern auf Wienerwald-Gipfel mit Aussicht
Ein wenig Dschungelfeeling im Wienerwald gefällig?
Peilstein Aussicht von der Warte beim Peilsteinhaus
Aussicht von der Warte neben dem Peilsteinhaus

Mein Fazit zu den Peilstein Wanderwegen

Am Peilstein wandern ist immer wieder schön, weil der bewaldete Wienerwald-Gipfel nicht nur eine herrliche Aussicht, sondern auch eine tolle Felskulisse sowie eine nette Hütte zur Einkehr zu bieten hat. Ich bin zumindest 1x im Jahr hier oben und habe noch längst nicht alles entdeckt.

Für eure erste Peilstein-Wanderung kann ich euch einen der beiden Aufstiege von Schwarzensee sehr empfehlen. Mit Kindern, die schon gut selbst gehen, ist der Peilstein Erlebnisweg die beste Wahl! Wer einen etwas spannenderen, wilderen Peilstein Aufstieg sucht, aber nicht gleich den gesamten Peilstein Klettersteig absolvieren möchte, dem kann ich die kurze Haserlstiege wiederum sehr empfehlen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, den für dich besten Peilstein Aufstieg zu finden!

Vielleicht gefällt dir auch das:

Kinder-Wanderwege Niederösterreich: Die schönsten Erlebniswege rund um Wien

Wandern am Schneeberg mit Kleinkind

Wiener Alpen mit Kindern: Alle Beiträge zu Schneeberg, Rax und Co

In Mödling wandern: Spaziergänge & Wanderungen im Naturpark Föhrenberge

One click away… Folge uns auf Social Media!

– Top-aktuelle Stories unserer Ausflüge und Reisen gibt’s auf Instagram
– Genaue Wanderrouten findest du auf Komoot
– Uns gibt’s auch auf Facebook & Pinterest

(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Verlinkung, Ortsnennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − 15 =