Im Höllental wandern und baden an der Schwarza
Niederösterreich,  Wandern mit Kind

Wildes Höllental: Wandern am 1. Wiener Wasserleitungsweg

Im Höllental wandern & baden – entlang der Schwarza am 1. Wiener Wasserleitungsweg

Raus aus der Stadt, auf der Suche nach Abkühlung? Warum nicht im Höllental in Niederösterreich Wandern und Baden miteinander verbinden? Entlang der Schwarza im kühlen Höllental wandert ihr auf den Spuren des Wiener Trinkwassers, am sogenannten 1. Wiener Wasserleitungsweg. Die glasklare, türkis-grüne Schwarza zwischen Rax und Schneeberg schlängelt sich wildromantisch durch ein Tal aus Kalkfelsen. Hier lässt es sich an heißen Sommertagen wunderbar aushalten – perfekt geeignet also für einen Tagesausflug ab Wien. Oder ihr macht einen Wochenend-Kurztrip daraus und verbindet den Ausflug mit einer Wanderung auf der Rax.

Entlang der Höllental Wanderung am Fluss gibt es immer wieder Möglichkeiten, sich zwischendurch im kalten Wasser abzukühlen. Außerdem erwarten euch zahlreiche schöne Aussichten auf die Flusslandschaft der Schwarza.

Im Höllental wandern mit Kindern? Wir sind die Wanderung am 1. Wiener Wasserleitungsweg bereits 2x mit unseren drei Kindern gegangen – der 4Jährige ist selbst gegangen, die Zwillingsbabys hatten wir in den Tragen bzw. Kraxen. Die Wanderung ist mit einiger Vorsicht auch mit Kindern gut machbar, jedoch kein Spaziergang… dazu später mehr.

Entlang der Schwarza am Wiener Wasserleitungsweg im Höllental
Die Schwarza schlängelt sich durchs wilde, grüne Höllental

Ein paar Eckdaten zur Höllental Wanderung am 1. Wiener Wasserleitungsweg

Startpunkt: Hirschwang an der Rax

Zielpunkt: Kaiserbrunn

Strecke: 3,9 km für die einfache Strecke, ca. 1,5 Stunden (mit Kindern länger). Aufstieg 131 Höhenmeter, Abstieg 72 Höhenmeter.

Prinzipiell handelt es sich um eine einfache Wanderung, dennoch: Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind unbedingt erforderlich! Der Weg ist nicht kinderwagentauglich.

Hundefreundliche Wanderung – man sieht auch sehr viele Hunde dort!

Im Höllental wandern und baden
(Sonnen-) Baden an der Schwarza
Im Höllental wandern
Schöne Aussichten am 1. Wiener Wasserleitungsweg

Im Höllental wandern – Anfahrt zum 1. Wiener Wasserleitungsweg

Wir sind sowohl mit dem Auto als auch öffentlich bereits ins Höllental angereist.

Anfahrt ins Höllental mit dem Auto

Von Payerbach kommend fahrt ihr nach Hirschwang an der Rax und parkt euer Auto am besten am „offiziellen“ Parkplatz des 1. Wiener Wasserleitungswegs (= Parkplatz P5 der Raxseilbahn, auf der linken Straßenseite) oder ca. 200 Meter weiter auf der rechten Seite entlang der Straße. Parken ist kostenlos. Auch die weiteren Parkplätze der Rax-Seilbahn Talstation bieten sich an.

Tipp: Wer nur zum Baden kommt, findet entlang der gesamten Strecke der 1. Wiener Wasserleitungsweg Wanderung immer wieder Parkplätze.

Öffentliche Anfahrt ins Höllental

Mit dem Zug bis Payerbach-Reichenau. Weiter geht es mit dem Bus 341 (Retter Linien) bis Hirschwang an der Rax. Steigt entweder bei der Raxseilbahn aus, oder eine Station davor (Station „Hirschwang an der Rax Fabrik“).

Tipp: An Sonntagen von Mitte Juni bis Mitte Oktober fährt auch die historische Höllentalbahn von Payerbach-Reichenau nach Hirschwang. Jedoch von uns noch nicht selbst getestet…

Tipp: Wollt ihr dieselbe Wanderung von Kaiserbrunn bis Hirschwang nicht wieder retour gehen, könnt ihr auch in Kaiserbrunn in den Bus 341 einsteigen.

Die grüne, glasklare Schwarza

Im Höllental wandern am Wasserleitungsweg – los geht es!

Der Einstieg der Wanderung durchs Höllental befindet sich rechterhands auf der Höhe der Schwarza Brücke. Die Wanderung ist gut beschildert mit „1. Wiener Wasserleitungsweg“. Gleich zu Beginn gibt es eine erste kurze Stelle, wo es über Wurzeln bergauf geht. Dann geht es eine Zeitlang recht eben dahin, bis es im Laufe der Wanderung zu einigen Steigungen und Gefällen kommt. Dabei schlängelt sich der Weg durch einen sehr schönen Wald, immer entlang der Schwarza.

Es geht über Brücken und Metallstiegen, vorbei an schroffen Felsen. An einigen Stellen geht es direkt neben dem Weg sehr steil bergab ins Tal, teils wurden dort Seile befestigt, an denen man sich anhalten kann. Wirklich benötigt werden die Seile wahrscheinlich nur, wenn es nass und rutschig ist. Und doch, der Weg ist gerade mit kleinen Kindern nicht zu unterschätzen…

Übrigens ist der Wanderweg recht gut besucht. Er wird zwar nicht von den Massen bestürmt, dennoch werdet ihr dort vor allem im Sommer nicht die Einzigen sein…

Menschenleer (zumindest auf dem Foto) im Mai 2020…
…und dieselbe Strandbucht, an einem warmen Tag im Juli 2020

Im Höllental wandern mit Kindern – wie familientauglich ist die Wanderung?

Für Kinder, die selbst gehen, würde ich die Wanderung durchs Höllental entlang des 1. Wiener Wasserleitungswegs erst ab 4 oder 5 Jahren empfehlen. Warum? Die Wanderung ist zwar prinzipiell wirklich einfach, doch es gibt einige Stellen, wo unvorsichtige Kinder weit in die Tiefe stürzen könnten. Die gesamte Strecke hinweg ist Konzentration notwendig – aufgrund zahlreicher Wurzeln und vorstehender Steine, die eine hohe Stolpergefahr darstellen. Das gilt es nicht zu unterschätzen.

Valentin hatte mit seinen vier Jahren keine Probleme mit der Wanderung, doch an heikleren Stellen haben wir ihn sicherheitshalber lieber einmal zu oft an die Hand genommen. Das klingt jetzt aber stressiger, als es war. Er hat die Strecke wirklich gut gemeistert und sie hat ihm Spaß gemacht.

Im Höllental mit Kindern wandern

Wir hatten außer Valentin auch noch unsere Zwillingsbabys mit, jeder von uns hatte ein Baby in der Kraxe. Mit den Kraxen am Rücken sind Schuhe mit einem guten Profil besonders wichtig, da es an manchen Stellen etwas rutschig sein kann.

Kleine Pause im Wald

Man quert im Laufe der Wanderung zwei oder drei Mal kurz die Bundesstraße. Leider verläuft der gesamte Wiener Wasserleitungsweg direkt neben der Bundesstraße, was auch insofern ein Nachteil ist, da man öfter von Motorengeräuschen (vor allem lauten Motorrädern) begleitet wird. Der Schönheit der Natur tut dies keinen Abbruch, trotzdem ist es ein bisschen schade. Bei unserem ersten Besuch im Höllental haben wir die Straße seltsamerweise als viel lauter empfunden als beim zweiten Mal. Beim ersten Mal waren auch bei weitem mehr Motorräder unterwegs.

Im Höllental baden an der Schwarza

Entlang des 1. Wiener Wasserleitungsweges laden immer wieder Schotterbuchten zum Baden an der grün schimmernden Schwarza ein. Vor der Kulisse der schroffen Felswände wird das Baden hier zu einem ganz besonderen Naturerlebnis. Das Flusswasser selbst ist eisig kalt und herrlich klar, dabei selten sonderlich tief. Die Schwarza ist ein eher ruhiger, gemütlich dahinplätschelnder Fluss mit meist sehr sanften, flachen Einstiegen. Auch für Kinder bieten sich daher gute Planschmöglichkeiten im Wasser.

Im Höllental baden vor schroffer Felskulisse
Wandern im Höllental: am 1. Wiener Wasserleitungsweg
Badebucht an der Schwarza im Höllental

Bademöglichkeiten gibt es entlang der gesamten Wanderung, wobei manche Buchten sehr leicht zu erreichen sind, andere nur über versteckte Trampelpfade. Such dir dein Plätzchen zum Verweilen – und beim nächsten Mal ein anderes Platzerl… denn an die Schwarza kommt man gerne wieder!

Im Höllental wandern entlang der Schwarza

Eine Einkehrmöglichkeit zum Schluss der Höllental Wanderung

Nachdem ihr euch ins kühle Nass gewagt habt – oder auch nicht, mir selbst sind Gebirgsflüsse dann doch meist zu kalt, um mehr als nur die Füße hineinzustrecken – geht es weiter nach Kaiserbrunn, dem Endpunkt der Wanderung. Gleich am Ortsbeginn von Kaiserbrunn gibt es auf der rechten Seite eine Möglichkeit zur Einkehr, den im Mai 2020 neu eröffneten Landgasthof „Am Wasserwerk„.

Ein Tipp gerade für Familien mit Kindern: Hinter dem Wasserwerk findet ihr eine riesige Wiese. Dort gibt es einige Tische und Bänke, aber auch viel Platz zum Austoben oder auch für ein Picknick. Für uns war das perfekt, um die Babys nochmal zu lüften, bevor sie in ihren Kraxen den Heimweg antraten. Dazu haben wir uns ein Eis vom Wasserwerk geholt…

Direkt angrenzend findet ihr das Wasserleitungsmuseum, wo ihr euch zur Geschichte und Aufbereitung des Wiener Hochquellenwassers informieren könnt. Geöffnet von Mai bis Oktober.

Zurück geht es mit dem Bus ab Kaiserbrunn

Zurückgefahren sind wir denselben Weg dann mit dem Bus. Mit kleinen Kindern ist die einfache Strecke dann doch genug des Wanderns für einen Tag… Die Bushaltestelle „Kaiserbrunn Höllental“ ist direkt vor dem Gasthof Am Wasserwerk und nicht zu übersehen. Unbedingt vorher die Zeiten checken, denn ab Kaiserbrunn fahren nur wenige Busse zurück zum Bahnhof von Payerbach-Reichenau.

Fazit zu unserer Wanderung durchs Höllental mit Kindern am 1. Wiener Wasserleitungsweg

Die Höllental Wanderung entlang der Schwarza ist ein schöner, abwechslungsreicher Weg durch wunderschöne Natur – mit dem kleinen Minuspunkt der angrenzenden Bundesstraße. Vor allem im Sommer durch die Abkühl- und Bademöglichkeiten an der Schwarza sehr lohnenswert. Auch als Familienwanderung gut machbar, wenn man – wie bereits erwähnt – sich der steileren Stellen bewusst ist und vor allem das richtige Schuhwerk wählt.

Ich hoffe, ich habe euch mit meinem Beitrag Lust gemacht auf das Wandern an der Schwarza durchs schöne, wilde Höllental.


Vielleicht interessiert dich auch das:





Für mehr Outdoor-Inspiration folge mir gerne auf Instagram und Facebook!


(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Ortsnennung, Markennennung, persönlicher Empfehlungen und Verlinkungen.)

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.