Dachstein Hüttenwanderung Simonyhütte
Oberösterreich,  Wandern mit Kind

Dachstein Hüttenwanderung mit Kindern: Tag 1 – Krippenstein & Simonyhütte

Drei-Tages-Wanderung zur Simonyhütte und zum Wiesberghaus mit Kindern

Bei unserer Mehrtageswanderung am Dachstein geht es zur beeindruckend gelegenen Simonyhütte, die ganz nahe am Gletscher thront, und zum etwas tiefer gelegenen Wiesberghaus in wildromantisch alpiner Landschaft. Beide sind ganz tolle Hütten und wir empfanden sie als sehr kinderfreundlich. Wir waren mit dem 7-Jährigen unterwegs, die 4-jährigen Zwillinge haben wir bei dieser Dachstein Hüttenwanderung mit Kindern zuhause gelassen, weil sie doch etwas anspruchsvoller ist. Mit dabei war auch noch meine Schwester.

–> Lies hier ganz bald auch über unsere Hüttenübernachtung auf der Austriahütte (auf der steirischen Seite vom Dachstein), wo auch die Zwillinge mit dabei waren.

Unsere Dachstein Hüttenwanderung mit Kind im Überblick

Im Folgenden möchte ich dir erst einen groben Überblick über unsere Dachstein Mehrtagestour mit Kind geben, im Anschluss gehe ich auf die einzelnen Tages-Etappen und deren Anforderungen genauer ein. Insgesamt würde ich diese Wanderung von der Schwierigkeit her als mittel einstufen, weniger bergversierte Menschen würden sie jedoch eher als schwer einstufen. Die erste Tages-Etappe zur Simonyhütte beinhaltet jedenfalls ein paar technisch etwas schwierigere Stellen, die mit kleineren Kindern durchaus nicht zu unterschätzen sind. Im letzten Teil des Beitrags werde ich darauf noch ganz genau eingehen und versuchen, eine Einschätzung zu geben.

Dachstein Krippenstein Hallstätter See Ausblick
Aussicht vom Dachstein Krippenstein auf den Hallstätter See

Das war unsere Route:

Tag 1 der Dachstein Hüttenwanderung: Von der Gjaidalm zur Simonyhütte mit Kindern

Öffentliche Anfahrt nach Obertraun. Fahrt mit der Dachstein Krippenstein Seilbahn zur Krippenstein Bergstation. Wanderung zur Welterbespirale und zur 5fingers Aussichtsplattform. Fahrt mit der Dachstein Krippenstein Seilbahn zur Station Gjaidalm. Dort startet die Wanderung zur Simonyhütte, wo wir übernachten.

Tag 2 der Dachstein Hüttenwanderung: Von der Simonyhütte zum Wiesberghaus mit Kindern

Der 7-Jährige geht mit dem Papa bereits zum Wiesberghaus vor, meine Schwester Alice und ich machen noch eine kleine Wanderung zu den Eisseen und den Klettersteig Via Steinbock auf’s Schöberl, alles ganz in der Nähe der Simonyhütte. Die Wanderung hinüber zum Wiesberghaus dauert dann nur eine Stunde.

Tag 3 der Dachstein Hüttenwanderung mit Kindern: Vom Wiesberghaus zurück zur Gjaidalm

Leider hat unser Plan A nicht funktioniert, eigentlich wollten wir zu Fuß vom Wiesberghaus nach Hallstatt absteigen. Ein gesperrter Steig aufgrund von Forstarbeiten hat unsere Pläne durchkreuzt. So sind wir kurzerhand retour zur Dachstein Krippenstein Seilbahn marschiert und mit der Seilbahn hinunter gefahren.

Dachstein Hüttenwanderung mit Kindern: Tag 1

Am Krippenstein gibt es einiges zu sehen…

Unsere Familien-Hüttenwanderung am Dachstein startet nach unserer öffentlichen Anfahrt aus Wien am Bahnhof Obertraun-Dachsteinhöhlen am Hallstätter See (ca. 3,5 Stunden Fahrt). Anschließend geht es nach kurzem Fußweg zur Talstation (einen Bus gäbe es auch) mit der Dachstein Krippenstein Seilbahn in die Höhe.

Die Seilbahn ist nicht ganz günstig, daher empfehle ich, sie nicht nur als Aufstiegshilfe zu benutzen, sondern auch die Attraktionen am Krippenstein zu besuchen. Nimm dir dafür wirklich Zeit, es lohnt sich total!

Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Wenn wir gewusst hätten, dass wir am dritten Tag wieder zur Krippenstein Bergstation zurückkehren würden, hätten wir uns die Attraktionen an Tag 3 in Ruhe angesehen. Doch weil wir am ersten Tag noch dachten, wir würden zu Fuß nach Hallstatt absteigen, haben wir möglichst viel in den ersten Tag gequetscht. Im Nachhinein würden wir es anders machen, denn es war mit der anschließenden Wanderung zur Simonyhütte etwas zu viel für den ersten Tag.

Bei der Mittelstation der Seilbahn gibt es zwei beeindruckende Höhlen zu besichtigen, die Mammuthöhle und die Eisriesenhöhle. Beide haben wir aus Zeitgründen leider auslassen müssen.

Bei der Krippenstein Bergstation hingegen sind wir die kleine Wanderung (oder eher den Spaziergang) zu den Aussichtsplattformen Welterbespirale und 5fingers gegangen. Wir waren beeindruckt, ja richtig geflasht, von dem großartigen Bergpanorama auf den Dachsteingletscher auf der einen Seite und dem Tiefblick hinunter zum Hallstättersee auf der anderen Seite. Der Krippenstein auf 2108 m Höhe ist ein wirklich grandioser Aussichtsberg!

Aussicht Five Fingers Krippenstein
Die berühmte 5 Fingers Aussichtsplattform hoch über dem Hallstätter See

Auch unser Wanderziel des Tages, die Simonyhütte, haben wir bereits vom Krippenstein aus in weiter Entfernung entdeckt. Die Alpenvereinshütte thront auf einem Felsvorsprung, in unmittelbarer Nähe zum Hallstätter Gletscher. Wir fahren noch ein wenig näher ran, und zwar geht es per Seilbahn (3. Teilstrecke) weiter bis zur Station Gjaidalm. Dort startet unsere eigentliche Wanderung.

Wanderung von der Gjaidalm zur Simonyhütte mit Kind

Unsere Wanderung von der Gjaidalm zur Simonyhütte ist mit 3,5 Stunden angegeben. Sie startet direkt bei der Station Gjaidalm der Dachstein Krippenstein Seilbahn. 6 km und ca. 550 Höhenmeter trennen uns noch von unserem Schlafplatz in der Simonyhütte. Wir starten die Wanderung mehr als gemütlich: mit einer Getränke-Einkehr auf der Gjaidalm, nur ca. 10 Minuten entfernt. Dann geht es aber wirklich los… bei wirklichem Traum-Wetter. Kein Wölkchen ist am Himmel und dennoch wissen wir, am späten Nachmittag könnte noch ein Gewitter kommen.

Der Weg führt zuerst im ständigen Bergauf-Bergab-Wechsel dahin, durch wirklich zauberhafte alpine Landschaft. Ich genieße jeden Meter in dieser unglaublich schönen Umgebung. Gefühlt gehen wir zwar recht oft bergauf, aber mindestens genauso oft bergab. Es ist ein angenehmer Einstieg, aber wir wissen: alles, was wir jetzt bergab gehen, müssen wir ja später nochmal rauf…

Dachstein Krippenstein Seilbahn 3. Teilstrecke Gjaidalm
Auf Teilstrecke 3 der Dachstein Krippenstein Seilbahn sind ältere Gondeln unterwegs
Gjaidalm Dachstein mit Kindern Seilbahn
Die idyllische Gjaidalm

Bei einer Kreuzung geht es dann nach links zur Simonyhütte, nach rechts zum Wiesberghaus. Zum Wiesberghaus wäre es übrigens eine Stunde kürzer. Wir sind bei dieser Kreuzung gestanden und haben durchaus überlegt, ob das nicht eigentlich sinnvoller gewesen wäre, die Hüttenübernachtungen genau andersherum zu reservieren. Denn ja, die Wanderung ist ein bisschen viel für diesen ersten Tag, an dem wir schon lange im Zug gesessen sind und die Attraktionen am Dachstein Krippenstein besucht haben.

Der Weg zur Simonyhütte wird ab dieser Kreuzung bald anspruchsvoller, steiler, auch ein paar seilversicherte Stellen gibt es. Diese Stellen sind aber nie richtig ausgesetzt und auch technisch prinzipiell nicht wirklich schwierig, sondern in erster Linie einfach sehr steil. Der 7-Jährige hat sie mit viel Freude gemeistert und ich würde sagen, dass es gute, geeignete Passagen sind, um als Kind ein wenig Gefühl für solche Wege zu bekommen. Dennoch würde ich die Wanderung keinem ungeübten Kind empfehlen, zumindest etwas Bergerfahrung auch in alpinerem Gelände sollte vorhanden sein! Ich hab zur besseren Einschätzung ein paar Fotos dieser Stellen gemacht:

Das Wetter schlägt um…

Das Wetter hat mittlerweile umgeschlagen. Ja, in den Bergen kann es schnell gehen: vom strahlend blauen, wolkenlosen Himmel zur dunklen Regenwolke in nicht allzu weiter Ferne. Wir haben nun Eile, zur Simonyhütte zu kommen und gönnen uns keine Pause mehr. Um die Motivation vom 7-Jährigen aufrecht zu halten, tragen wir Erwachsenen nun abwechselnd vorne seinen Rucksack mit. Es tut mir unglaublich leid für ihn, dieses letzte Drittel der Wanderung so “absolvieren” zu müssen, aber er hält sich soweit tapfer.

Der letzte felsige Aufstieg zur Simonyhütte hat es dann nochmal in sich. Doch so unüberwindbar der Felsen, auf dem die Hütte thront, von unten auch scheint, umso “einfacher” ist dann letztlich der Weg hinauf für uns. Mit den seilversicherten Passagen haben wir die schwierigsten Stellen der Wanderung zur Simonyhütte bereits längst hinter uns. Dieser letzte Aufstieg windet sich in breiten Serpentinen den Fels hoch, zwar hochalpin, jedoch ohne sonderlich steil oder sonderlich ausgesetzt zu sein.

Dachstein mit Kindern wandern: Mehrtagestour Simonyhütte

Wir feiern es dann so so sooo, endlich bei der Hütte angekommen so sein. Nämlich vor dem Regen und Gewitter (das dann eh ausblieb). Schon lange hat sich das Ankommen bei einer Hütte nicht mehr so gut angefühlt. Der 7-Jährige wird außerdem vom Hütten-Team und anderen Wanderern gelobt und bewundert, und das gefällt ihm natürlich schon und macht ihn gleich ein wenig stolz! Darf er sein! Wir sind die Wanderung in “Mindestzeit” gegangen, in den anfangs angegebenen 3,5 Stunden. Auweia, haben wir ihn da echt so hinaufgehetzt? Naja, jetzt ist es ja geschafft.

Übernachtung auf der Simonyhütte mit Kindern

Wir haben mit unserem 7-Jährigen im Matratzenlager der Simonyhütte übernachtet. Das Lager ist sehr gemütlich in Kojen aufgeteilt, sodass man etwas Privatsphäre hat. Ein paar wenige Mehrbett- und Zweierzimmer gäbe es auch, die muss man jedoch wirklich rechtzeitig reservieren. Generell ist die Simonyhütte eine gut besuchte Hütte, in der Regel bekommt man aber dennoch zu Beginn der Saison noch Lagerplätze zum Wunschtermin. Sie ist keine der Hütten, wo man bereits ein halbes Jahr oder länger im Voraus buchen muss.

Die Simonyhütte besticht durch ihre wundervolle Lage, ganz nahe beim Gletscher mit einem grandiosen Blick zum Hohen Dachstein und weiteren Gipfeln des Dachsteingebirges. Direkt nebenan steht die Dachstein-Kapelle. Wir haben einen schönen Sonnenunterang und einen noch schöneren Sonnenaufgang auf der Simonyhütte erleben dürfen! Bei Hüttenübernachtungen ist frühes Aufstehen zum Sonnenaufgang für mich ein Muss! Es ist oft hart, aber es lohnt sich IMMER:

Simonyhütte Dachsteinkapelle Sonnenaufgang
Die Dachsteinkapelle bei der Simonyhütte
Dachstein Simonyhütte Hüttenwanderung Mehrtagestour
Simonyhütte Dachstein Wanderung Hüttentour Sonnenaufgang

In der Früh gab es ein ganz tolles Frühstücksbuffet, so ein super Buffet habe ich selten auf einer Berghütte erlebt! Wirklich top für eine Hütte! Wobei, das im Wiesberghaus war dann ähnlich toll!

Hier geht es direkt zu Teil 2 unserer Dachstein Hüttenwanderung mit Kind. Da geht es nicht nur weiter zum Wiesberghaus, sondern für mich und meine Schwester u.a. auch auf einen kleinen Klettersteig unweit der Simonyhütte und zu den Eisseen. Was man also in unmittelbarer Nähe zur Simonyhütte so machen kann, das erfährt ihr im zweiten Teil. Steinbock-Sichtung inklusive!

Dachstein Wanderung zur Simonyhütte mit Kindern
Wandern am Dachstein mit Kind

Hier noch ein paar Facts zur Wanderung im Überblick:

Eckdaten unserer Dachstein Hüttenwanderung mit Kindern zur Simonyhütte – unser Tag 1:

Start: Station Gjaidalm der Dachstein Krippenstein Seilbahn

Ziel: Simonyhütte, das “Dachstein Basecamp” auf 2205 m Höhe

Strecke: rund 6 km, rund 550 Höhenmeter, ca. 4 – 4,5 Stunden mit Kindern (lt. Beschilderung angegeben mit 3,5 Stunden)

Anforderungen: Von der Schwierigkeit her insgesamt als “mittel” einzustufen. Ein paar seilversicherte Stellen gibt es, die ich mit Kindern als “mittel bis schwer” einstufen würde. Für etwas bergerfahrene Kinder ab Schulalter sollten sie jedoch kein Problem darstellen. Diese Wanderung ist nur wirklich keine Anfänger-Wanderung für Kinder, die sonst nur im Flachland unterwegs sind!

Simonyhütte kurz & knapp: Sehr nette Hütte des ÖAV, wir haben uns dort sofort wohl gefühlt. Auch sehr kinderfreundlich, sehr liebe Mitarbeiter:innen! Es gab Trinkwasser auf der Hütte (gratis zum selbst auffüllen – wer schon öfter auf Hütten übernachtet hat, weiß, dass das nicht selbstverständlich ist). Duschen: nein, aufgrund von Wasserknappheit! Abends gibt es Halbpension oder Bergsteigeressen, auch immer eine vegetarische Variante. Hervorzuheben ist das tolle Frühstücksbuffet, ein richtiger Berghütten-Luxus! Was Brett- und Kartenspiele anbelangt, ist die Hütte gut ausgestattet. Es gibt auch Kinderspiele.

Last but not least: Ist die Dachstein Hüttenwanderung zur Simonyhütte mit Kleinkindern geeignet?

Für uns war es die richtige Entscheidung, unsere für ihr Alter durchaus schon recht bergerfahrenen 4-jährigen Zwillinge noch nicht mitzunehmen. Für sie wäre die Wanderung in jeglicher Hinsicht zu viel gewesen, zu lange vor allem, denn die “nur” 6 km fühlen sich nach ganz schön viel mehr an, finde ich. Auch technisch noch herausfordernd, wenngleich ich recht überzeugt bin, dass sie die schwierigeren Stellen mit etwas Unterstützung geschafft hätten. Absolut machbar für sie wäre jedoch die Wanderung von der Gjaidalm zum Wiesberghaus gewesen – unser Rückweg am dritten Tag. Es lohnt sich natürlich auch, “nur” im Wiesberghaus zu übernachten.

Mit Kraxe ist die Wanderung zur Simonyhütte gut machbar! Am zweiten Tag, als wir gerade aufgebrochen sind, kam auch eine Familie mit Kraxe bei der Simonyhütte an.

Dies ist nur mein persönliches Empfinden, jedes Kind ist anders und auch Eltern schätzen je nach Bergerfahrung eine Tour ganz unterschiedlich ein. Letztlich kann ich hier nicht mehr als meine subjektive Einschätzung wiedergeben.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Dann schau doch gleich bei meinem Instagram– und Facebook-Profil vorbei! Mit deinem “Follow” unterstützt du meine Arbeit und ermöglichst es mir, mehr Beiträge wie diesen zu schreiben und kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Tausend Dank dafür!

Transparenz: Die Tickets für die Berg- und Talfahrt der Dachstein Krippenstein Seilbahn wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt – vielen Dank!

Vielleicht interessiert dich auch das:

One click away… Folge uns auf Social Media!

– Top-aktuelle Ausflugs-, Wander- und Reisetipps gibt’s auf Instagram
– Genaue Wanderrouten findest du auf Komoot
– Uns gibt’s auch auf Facebook & Pinterest

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × 5 =