Dachstein Hüttentour Simonyhütte
Oberösterreich,  Wandern mit Kind

Dachstein Hüttentour mit Kindern: Tag 2 – Eisseen & Wiesberghaus

3-Tages-Wanderung (2 Nächte) zur Simonyhütte und zum Wiesberghaus mit Kindern

Dies ist Teil 2 unserer 3-tägigen Dachstein Hüttentour mit Kind. Hier geht es direkt zu Teil 1. Weil wir so vieles dort unternommen haben, habe ich den Bericht in zwei einzelne Blogbeiträge unterteilt.

Teil 2 beginnt an unserem zweiten Tag. Hier liest du über unsere von der Simonyhütte ausgehende Wanderung zu den Eisseen, sowie kurz angeschnitten auch über eine kleine Klettersteig-Tour auf’s Schöberl, die meine Schwester und ich von der Simonyhütte ausgehend unternommen haben – ohne Kind! Beides sind zusätzliche Touren von der Simonyhütte ausgehend, die man auch weglassen kann.

Anschließend ging es für uns alle hinüber zum Wiesberghaus, wo wir die zweite Nacht verbracht haben. Am dritten Tag sind wir wieder retour zur Station Gjaidalm der Dachstein Krippenstein Seilbahn gewandert, unserem Ausgangspunkt.

Dachstein Hüttentour Simonyhütte übernachten Sonnenaufgang
Sonnenaufgang und Morgenstimmung bei der Simonyhütte

Dachstein Hüttentour mit Kind – Wanderung zur den Eisseen

Nach einem wunderschönen Sonnenaufgang auf der Simonyhütte – mehr Fotos davon gibt es in Teil 1 des Beitrags – kamen leider dichte Nebelschwaden auf, wodurch es empfindlich kalt und ungemütlich wurde. Deswegen wollten mein Mann und der 7-Jährige lieber erstmal auf der Simonyhütte bleiben und Dobble und Schach spielen. Also sind meine Schwester und ich alleine zu den Dachstein Eisseen gegangen, die sich in unmittelbarer Nähe zur Simonyhütte befinden.

Dachstein wandern ab Simonyhuette
Wanderung zu den Eisseen nahe am Gletscher

Bei dieser Wanderung kommt man an drei kleineren Eisseen vorbei, zuerst den beiden Oberen Eisseen, zuletzt am größeren Unteren Eissee. In den Oberen Eisseen kann man prinzipiell auch baden – wer das möchte. Der Untere Eissee ist vom Wanderweg aus nicht direkt zugänglich. Ich fand die Eisseen recht beeindruckend, auch wenn wir erst am Rückweg Sicht auf sie hatten. Beim Hinweg lagen sie nämlich noch komplett im Nebel.

Unterer Eissee Dachsteingebirge
Der Untere Eissee ist besonders schön gelegen

Und das sind die Eckdaten der kurzen Wanderung nahe am Dachstein Gletscher: 3 Kilometer hin und retour (kein Rundweg), ca. 200 Höhenmeter. Wir waren – mit vielen Fotopausen – knapp 2 Stunden unterwegs. Hier habe ich unsere Wanderung auf Komoot mitgetrackt.

Anforderungen: Hochalpin, jedoch großteils relativ einfach, mit einigen etwas anspruchsvolleren Passagen, durchaus etwas zum Kraxeln (Kraxeln ist fast schon übertrieben), jedoch nie ausgesetzt. Sehr abenteuerlich und spannend für größere Kinder. Ganz grob gesagt würde ich diese Wanderung mit bergerfahrenen Kindern ca. ab dem Volksschulalter empfehlen.

Dachstein Wanderung Eisseen

Unsere Dachstein Hüttentour mit Klettersteig-Einlage: Über die Via Steinbock (C) auf’s Schöberl

Praktisch ist es, wenn gleich drei Erwachsene mit einem Kind auf Bergtour sind. So können zwei Erwachsene gemeinsam auf Klettersteig-Tour gehen und die großartige Umgebung rund um die Simonyhütte so richtig auskosten. In dem Fall meine Schwester und ich. Und ein Glück auch, dass mein Mann gar nicht so auf Klettersteige aus ist und ihm die gemütliche Hütten-Zweisamkeit mit dem Kind daher nichts ausmachte…

Die Via Steinbock ist ein kurzer Klettersteig der Kategorie C und führt auf’s 2426 m hohe Schöberl, einen kegelförmigen, recht markanten Gipfel nahe der Simonyhütte. Vom Schöberl, aber auch schon während des Kletterns, hat man einen grandiosen Ausblick auf den Hallstätter Gletscher, sowie die Simonyhütte und einen der Eisseen. Wir wollten eigentlich über den leichteren Mingma-Steig (A/B) wieder absteigen, haben dann allerdings den Mingma-Steig nicht gefunden bzw. waren uns nicht sicher – dort oben ist nichts markiert. So sind wir über den Steinbock-Steig auch wieder abgestiegen, was zum Glück problemlos ging.

Hier gibt’s mehr Infos zum Steinbock Klettersteig. Und hier ein paar Fotos (leider teils mit verschmiertem Objektiv):

Dachstein Hüttentour mit Kindern: Von der Simonyhütte zum Wiesberghaus

Die Wanderung von der Simonyhütte zum Wiesberghaus ist mit einer Stunde angegeben und relativ einfach. Natürlich muss man zuerst die Serpentinen von der Simonyhütte wieder absteigen, aber wenn das mal geschafft ist, ist es ein wirklich gemütlicher, breiter Wanderweg. Der Weg ist gut beschildert und bedarf daher keiner weiteren Erklärung.

Dachstein wandern zum Wiesberghaus
Wanderweg von der Simonyhütte zum Wiesberghaus

Man kann unterwegs auch noch einen kleinen Abstecher zur Ochsenwieshöhe machen (unscheinbar beschildert, nach rechts geht relativ kurz vor dem Wiesberghaus ein Weg ab), von dort soll man eine tolle Aussicht haben. Für uns war es für diesen Tag schon zu viel des Guten. Wir haben den Abstecher ausgelassen, auch wenn es vermutlich nur ca. 10 Minuten in eine Richtung wären.

Eckdaten der Wanderung Simonyhütte – Wiesberghaus mit Kindern: ca. 3,5 km, ca. 10 Höhenmeter im Anstieg, 320 im Abstieg, ca. 1 – 1,5 Stunden mit Kind.

Hier kannst du dir die Tour auf Komoot ansehen.

Dachstein Hüttentour mit Kindern: Das Wiesberghaus mit Kindern

Das Wiesberghaus der Naturfreunde Oberösterreich liegt auf 1884 m Seehöhe. Es thront zwar nicht so spektakulär auf einem Felsen wie die Simonyhütte, daher gibt es weniger Aussicht. Dennoch hat auch das Wiesberghaus eine tolle Lage, lieblicher und grüner jedenfalls und auch sehr alpin. Es ist ein ziemlich stattliches Gebäude und fungiert auch als Ausbildungszentrum der Naturfreunde Österreich.

Dachstein 
Wiesberghaus Naturfreunde Oberösterreich
Schön sieht es aus, das Wiesberghaus

Auch als Tagesausflugsziel für Familien mit Kindern ist es sehr beliebt, denn von der Gjaidalm Station der Dachstein Krippenstein Seilbahn sind es nur ca. 1,5 Stunden (und 500 Höhenmeter) zum Wiesberghaus, mit Kindern entsprechend länger. Wir haben uns auch im Wiesberghaus sofort sehr wohl gefühlt. Mehrere andere Familien mit großteils ganz kleinen Kindern (in Kraxen transportiert) waren ebenfalls dort. Oh, da hätte es auch unseren 4-jährigen Zwillingen so gut gefallen. Tierisches Highlight der Hütte sind die drei gemütlichen, total lieben Berner Sennenhunde.

Wir haben auch hier im großen Lager übernachtet. Überraschenderweise war es relativ leer, obwohl die Übernachtung von Samstag auf Sonntag war. Es gab wohl wetterbedingte Absagen. Das Wetter war dann aber richtig gut, es regnete nur in der Nacht.

Dachstein Wiesberghaus Sonnenaufgang
Sonnenaufgang beim Wiesberghaus

Im Wiesberghaus haben wir köstlich zu Abend gegessen (Halbpension) und auch das Frühstücksbuffet am nächsten Morgen war ein echtes Highlight. Kurz gefasst: Eine tolle Hütte, die uns voll überzeugen konnte, wir kommen gerne wieder, beim nächsten Mal dann natürlich zu fünft mit den Twins, die wir ja bei unserer Dachstein Hüttentour bei ihrer Oma einquartiert hatten :-)

Hier noch ein paar Infos zum Wiesberghaus: Es gibt Halbpension und Bergsteigeressen, auch immer eine vegetarische Variante. Trinkwasser ist nur für Übernachtungsgäste kostenlos und kann in der Küche aufgefüllt werden. Duschen: gegen eine Gebühr verfügbar, je nach Wasserstand. Als wir dort waren, war es nicht möglich bzw. nur in der kalten Outdoor-Dusche.

Tag 3 unserer Dachstein Hüttentour mit Kind: Vom Wiesberghaus zurück zur Gjaidalm

In der Nacht regnete es. Zum Sonnenaufgang hab ich mir trotzdem den Wecker gestellt und bin im Pyjama rausgestapft. Der Sonnenaufgang war nicht so schön wie der auf der Simonyhütte am Vortag. Danach gab es Sonne, doch pünktlich zum Start unserer Wanderung sind wir in einer dichten Wolke gelandet, aus der wir die gesamte Wanderung hinweg nicht mehr herauskamen. Dementsprechend wenig hab ich fotografiert. Man sah eh nichts. Bei der Gjaidalm angekommen wurde es dann etwas besser mit dem Nebel:

Dachstein Gjaidalm
Die Gjaidalm bei Nebel

Diese Etappe ist ebenfalls relativ einfach und auch mit kleineren Kindern schon gut machbar. Es geht viel über Stock und Stein und auch über einige Steinstufen – durchaus ein spannendes Wegerl! Wer mit kleineren Kindern hier wandern möchte, lässt die Simonyhütte einfach aus und übernachtet nur im Wiesberghaus. Das lohnt sich auch total!

Bei der Gjaidalm haben wir zu Mittag gegessen. Besonders in Erinnerung sind mir dabei die leckeren Pofesen geblieben – eine Empfehlung! Ansonsten fand ich das Essen glaube ich eher durchschnittlich.

Eckdaten zur Wanderung Wiesberghaus – Station Gjaidalm: Knapp 5,5 km. 160 Höhenmeter bergauf, 250 Höhenmeter bergab. Ca. 2 Stunden Gehzeit, mit Kindern entsprechend länger.

Hier habe ich auch diese Etappe unserer Dachstein Hüttentour mit Kindern auf Komoot mitgetrackt.

Von der Gjaidalm Station geht unsere Seilbahn-Fahrt mit der Dachstein Krippenstein Seilbahn wieder über drei Etappen zurück bis ins Tal. Hier die Krippenstein Bergstation:

Dachstein Krippenstein Bergstation
Bergstation der Dachstein Krippenstein Seilbahn
Dachstein Krippenstein Seilbahn Blick auf den Hallstätter See Mittelstation
Mit der Seilbahn geht es retour nach Obertraun

Ein kurzes Fazit unserer Dachstein Hüttentour mit Kindern

Die 3-tägige Dachstein Hüttentour hat uns sehr gut gefallen. Landschaftlich ist es eine absolute Traumtour und auch die beiden Hütten sind sehr zu empfehlen. Auch mit Kind haben wir uns in der Simonyhütte und dem Wiesberghaus sehr wohl gefühlt. Die erste Tagesetappe ist deutlich schwieriger und anspruchsvoller als die beiden Etappen an Tag 2 und 3. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du dir diese Dachstein Hüttentour mit Kindern zutraust, kannst du daher auch nur zum Wiesberghaus und wieder retour gehen. Auch das lohnt sich total, vor allem auch in Kombination mit den Attraktionen der Dachstein Krippenstein Seilbahn.

An dieser Stelle noch ein Hinweis: Eigentlich hatten wir unsere dritte Tages-Etappe anders geplant. Wir wollten vom Wiesberghaus zu Fuß nach Hallstatt absteigen und zum Abschluss noch mit dem Schiff über den Hallstätter See zum Bahnhof Hallstatt fahren und von dort den Heimweg antreten. Jedoch fanden auf dem Steig nach Hallstatt zu diesem Zeitpunkt Holzfällerarbeiten statt, der Wanderweg war gesperrt. Somit mussten wir wieder zur Bergstation der Krippenstein Seilbahn retour wandern.

Ich hoffe, mein 2-teiliger Blogbeitrag über unsere Dachstein Hüttentour hat dir weitergeholfen. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir sehr gerne weiter unten ein Kommentar hinterlassen. Ich freue mich auch über jegliches Feedback!

Transparenz: Die Tickets für die Berg- und Talfahrt der Dachstein Krippenstein Seilbahn wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt – vielen Dank!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Dann schau doch gleich bei meinem Instagram– und Facebook-Profil vorbei! Mit deinem “Follow” unterstützt du meine Arbeit und ermöglichst es mir, mehr Beiträge wie diesen zu schreiben und kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Tausend Dank dafür!

Vielleicht gefällt dir auch das:

One click away… Folge uns auf Social Media!

– Top-aktuelle Ausflugs-, Wander- und Reisetipps gibt’s auf Instagram
– Genaue Wanderrouten findest du auf Komoot
– Uns gibt’s auch auf Facebook & Pinterest

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwanzig − siebzehn =