Wandern auf der Rax mit Kind
Niederösterreich,  Wandern mit Kind

Wandern auf der Rax: Vom Ottohaus auf den Jakobskogel mit Kindern

Auf der Rax mit Kleinkind und Baby

Endlich, endlich hat es geklappt und wir waren diesen Sommer wieder auf der Rax. Den ganzen Sommer schon habe ich nach dem perfekten Tag dafür Ausschau gehalten. Ein Wochentag sollte es sein, da wir es vor zwei Jahren an einem strahlend sonnigen Herbst-Wochenende dann doch etwas zu gut besucht dort empfanden, für unseren Geschmack…

An einem Mittwoch Mitte August hat es für uns dann gut gepasst. Unser Plan: Vom Ottohaus wollten wir mit unserem 4-jährigen Valentin und unseren 12 Monate alten Zwillingen weiter auf den nahe gelegenen Jakobskogel. Das Wetter war frisch mit knapp 15 Grad oben am Berg, Wolken und Sonne wechselten sich ab. Eigentlich das perfekte Wanderwetter!

Unsere Kids genießen den Ausblick am Raxalm-Berggasthof ;-)

Achtung: Für die Wanderung auf den Jakobskogel mit Kindern müsst ihr erstmal zum Ottohaus wandern. Das geht am einfachsten, indem ihr mit der Rax-Seilbahn zum Raxalm-Berggasthof hinauffahrt und von dort in ca. 45 Minuten gemütlich zum Ottohaus wandert. Für alle Details zu unserer leichten Wanderung vom Berggasthof zum Ottohaus, lies hier meinen Beitrag:


Der Weg von der Rax-Seilbahn zum Ottohaus ist sogar für geländegängige Kinderwägen geeignet

Wanderung vom Ottohaus auf den Jakobskogel mit Kindern

Während ihr bis zum Ottohaus auch mit einem geländegängigem Kinderwagen kommt (ich würde aber die Trage oder Kraxe empfehlen), geht es von dort auf den Jakobskogel mit dem Kinderwagen nicht mehr weiter. Maximal bis zur Aussichtsplattform hinter dem Ottohaus schafft man es noch mit dem Kinderwagen. Dort beginnt die Wanderung auf den Jakobskogel (blau-weiße Markierung).

Rax wandern mit Kindern: Aussicht vom Ottohaus
Blick von der Aussichtsplattform beim Ottohaus
Blick auf die kleine Aussichtsplattform hinter dem Ottohaus
Rax mit Baby und Kind: Aufstieg auf den Jakobskogel
Rax mit Kindern: Hier beginnt die Wanderung auf den Jakobskogel

Eckdaten zur Rax-Wanderung auf den Jakobskogel mit Kindern:

Ca. 20 Minuten Aufstieg ab dem Ottohaus (ohne nennenswerte Foto-Stopps). 10-15 Minuten benötigt ihr dann für den Abstieg.

Knapp 100 Höhenmeter (Ottohaus 1644m, Jakobskogel 1737m).

Unbefestigtes Gelände, es geht über Wurzeln und hervorstehende Steine. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind daher unbedingt erforderlich (vor allem mit Kraxe am Rücken, die ja das Gleichgewicht etwas beeinträchtigt). Wenig bis kaum Schatten.

Achtung: Da ihr erstmal zum Ausgangspunkt Ottohaus wandern müsst, rechnet für die gesamte Wandertour (Raxalm-Berggasthof – Ottohaus – Jakobskogel – Ottohaus – Raxalm-Berggasthof) gute 2 Stunden reine Gehzeit (ohne nennenswerte Pausen).

Wir hatten unsere Zwillinge in ihren beiden Kraxen, Valentin mit seinen 4einhalb Jahren konnte den Aufstieg auf den Jakobskogel schon gut selbst bewältigen. Er ging den Weg total gerne und auch relativ zügig. Ich würde die Wanderung mit selbst gehenden Kindern erst ab 4 Jahren empfehlen, da es immer wieder recht nahe am steilen Abgrund entlang geht. Altersangaben sind aber immer so eine Sache, weil das doch sehr individuell ist.

Jakobskogel mit Kindern
Auf den Jakobskogel mit Kindern wandern
Auf der Rax mit Kindern: Aufstieg zum Jakobskogel
Valentin fand den Weg auf den Jakobskogel sehr spannend

Der Aufstieg auf den Jakobskogel

Die schwierigste Passage kommt gleich zu Beginn, hier geht es auch kurzzeitig sehr knapp am steilen Abhang vorbei. Kinder gut im Auge behalten! Doch ist das erstmal geschafft, geht es deutlich gemütlicher weiter bergauf. Auch unterwegs bieten sich euch schon wirklich herrliche Ausblicke! Ich weiß noch, was ich mir am Weg zum Jakobskogel gedacht habe, so ungefähr das: „Wow, ab dem Ottohaus beginnt die Rax erst, so richtig, richtig schön zu werden!“ Mir hat es hier also unglaublich gut gefallen!

Jakobskogel Wanderung auf der Rax
Unterwegs bietet sich ein erster Blick aufs Rax-Plateau

Beim Gipfelkreuz des Jakobskogel auf 1737m erwartet euch ein herrlicher Rundumblick weit über das Rax-Plateau. Zum Sonnenuntergang ist es hier bestimmt grandios – das steht noch auf meiner Bucket List ;) Der höchste Gipfel der Rax ist übrigens nicht der Jakobskogel, sondern die Heukuppe mit 2007m.

Retour geht es auf demselben Weg. Achtung, an einigen steilen Stellen besteht (vor allem bei Nässe) Rutschgefahr, Stolpergefahr sowieso. Da ist vor allem mit übermütigen Kleinkindern und einer schweren Kraxe am Rücken Vorsicht geboten!

Am Rückweg kann man den Schneeberg in seiner vollen Pracht bewundern, der Ausblick ist so schön! An dieser Stelle sei gesagt, dass ich den Schneeberg liebe und mich jedes Mal freue, wenn ich ihn sehe (und sei es nur in der Ferne von der Autobahn aus). Den ganzen Rückweg über sehen wir keine anderen Wanderer mehr und haben den Berg ganz für uns. Es war so schön! Mit der letzten Rax-Seilbahn des Tages geht es dann – schweren Herzens – wieder bergab. Beim nächsten Mal müssen wir oben beim Ottohaus mal übernachten, nehme ich mir fest vor…

Wandern auf der Rax mit Kindern
Abstieg vom Jakobskogel – mit herrlichem Blick auf den Schneeberg!
Aussicht beim Abstieg vom Jakobskogel mit Kindern
Es bieten sich beim Abstieg auch herrliche Ausblicke in Richtung Semmering

Kleines Fazit: Rax-Wanderung auf den Jakobskogel mit Kindern

Der kurze Aufstieg auf den Jakobskogel ist auch schon mit kleineren Kindern gut machbar, erfordert allerdings Trittsicherheit. Der Weg ist sehr abwechslungsreich und daher besonders interessant für Kinder, die gerne klettern und kraxeln. Valentin wäre den Weg gleich nochmal gegangen, ihm hat diese Wanderung echt Spaß gemacht.

Mir hat die Wanderung auch super gut gefallen, hier ist die Rax so richtig schön und es ist zumindest unter der Woche auch fast nichts los gewesen. Denn viele Rax-Besucher fahren dann doch nur mit der Seilbahn nach oben und gehen bloß die einfache Strecke zum Ottohaus und wieder retour.

Aufstieg Jakobskogel mit Kindern
Die Rax eignet sich super zum Wandern mit Kind
Blick aufs Ottohaus von der Aussichtsplattform dahinter
Das Ottohaus ist Startpunkt der Wanderung auf den Jakobskogel mit Kindern
Das Ottohaus bietet sich für eine Einkehr an – oder auch als Übernachtungsmöglichkeit

Hast du noch Fragen oder Anregungen zu unserer Wanderung auf den Jakobskogel mit Kindern oder zum Wandern auf der Rax mit Baby und Kind allgemein? Dann schreib mir gerne weiter unten ein Kommentar!


Auf der Rax wandern mit Kindern – das könnte dich auch interessieren:




Für mehr Ausflugs- und Reise-Inspiration folge mir auf Instagram und Facebook!


(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Ortsnennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.