Südtirol mit Kindern - Ausflugsziele wie der Pragser Wildsee
Italien,  Wandern mit Kind

Südtirol mit Kindern: 5 schöne Ausflugsziele & leichte Wanderungen

Südtirol Ausflugsziele für naturverliebte Familien

Südtirol mit Kindern: immer eine gute Idee, und zwar mit Kindern jeder Altersgruppe! Unzählige leichte Wanderwege, die oftmals sogar kinderwagentauglich sind, gibt es hier. Gefühlt gibt es in Südtirol und der Dolomiten-Region so viel zu sehen und zu entdecken, dass ein ganzes Leben wohl kaum dafür ausreicht. Und so kann wohl auch kaum jemand DIE Südtirol Ausflugsziele schlechthin für Familien zusammenstellen. Das Angebot ist zu groß, die Vorlieben sind zu verschieden…

Daher gleich vorweg ein Hinweis: Meine Ausflugstipps für Südtirol mit Kindern sind nur eine kleine, unvollständige Auswahl aus einem Meer an grandiosen Ausflugszielen und Wanderungen mit Kindern. Aber: Es ist eine gute kleine Auswahl! ;-) Es sind unsere 5 absoluten Südtirol Highlights für Familien aus 10 Tagen Südtirol Roadtrip mit drei kleinen Kindern. Und sie alle befinden sich inmitten der grandiosen Bergwelt der Dolomiten, sind also allesamt sehr naturlastige Südtirol Ausflugsziele. Manche sind bekannte Must See’s, andere sind eher Geheimtipps…

Wandern in Südtirol mit Kindern
In Südtirol mit Kindern wandern

Starten wir direkt los mit unseren liebsten Ausflugszielen in Südtirol mit Kindern…

Übrigens: Die meisten der hier vorgestellten Südtirol Ausflugsziele sind sogar zur Gänze kinderwagentauglich! Entsprechende Infos findet ihr beim jeweiligen Tipp. Eine weitere prinzipiell kinderwagentaugliche Wanderung in den Dolomiten stelle ich dir in diesem Beitrag vor: die spektakuläre (!) Lagazuoi Wanderung mit Kindern.

Top 5 Ausflugsziele in Südtirol mit Kindern:

1.) Pragser Wildsee: Rundwanderung um einen der schönsten Alpenseen überhaupt

Vom Pragser Wildsee (Lago di Braies) waren wir sehr positiv überrascht. Ich hatte nämlich vorab Bedenken, dass die Menschenmassen mir das Naturerlebnis gehörig vermiesen würden… Wir hatten an dem Tag Mitte Juni 2021 aber wohl ein bisschen Glück: Trotz bestem Wetter war der Menschenandrang überschaubar. Die Horden an Menschen, vor denen ich mich schon gefürchtet hatte, blieben aus. Und so fiel es mir nun wirklich nicht schwer, dieses Schmuckstück von einem See sofort zu lieben! Der Pragser Wildsee ist unglaublich schön – ich kann den Hype schon verstehen!

Pragser Wildsee Rundwanderung
Südtirol, oder doch Kanada? Der Pragser Wildsee!

Wir sind mit unseren drei Kindern (5 Jahre und die Zwillinge waren 23 Monate alt) einmal um den See gewandert. Die See-Umrundung auf sehr guten Wegen (am linken Seeufer auch einigen Stiegen) kann ich jedem, der den Pragser Wildsee besucht, sehr empfehlen! Fotos habe ich gefühlt alle drei Meter gemacht… Die Rundwanderung ist einfach zu begehen, mit 3,6km nicht sonderlich lang und überaus abwechslungsreich – perfekt also gerade auch für Kinder. Die Ausblicke auf den See ändern sich ständig und sind dabei immer überwältigend. Der Pragser Wildsee zeigt bei dieser kurzen Rundwanderung sein vielseitiges Gesicht.

Bootanlegestelle am Pragser Wildsee
Postkartenmotiv Pragser Wildsee

Am rechten Seeufer wäre der Weg sogar kinderwagentauglich – trotzdem würde ich das eher nicht empfehlen, da ihr dann ja bei der hinteren Bucht angelangt wieder umdrehen müsst. Man sieht aber Menschen, die das so machen. Das linke Seeufer besteht aus vielen Stufen und Steigungen und ist daher nicht kinderwagentauglich. Einmal wird sogar ein kleines Flussbett überquert, an einer anderen Stelle tropft direkt über uns das Schmelzwasser von der Felswand. Die Buchten laden zum Steine schmeißen und Plantschen ein und am hinteren Seeufer steht ein ganzer Wald voller Steinmänner… Valentin (5) hat das alles supergut gefallen! Der Rundweg bietet für Kinder so viel Spannendes und zeigt wieder einmal, dass die Natur der beste Spielplatz überhaupt ist. Da geht ein tatsächlicher Spielplatz (den es dort nicht gibt) keinem Kind ab.

Es gibt beim Pragser Wildsee mehrere kostenpflichtige Parkplätze. Zur Einkehr gibt es mehrere Möglichkeiten direkt zu Beginn, später dann nicht mehr.

Was ihr unbedingt beachten müsst: In den Sommermonaten von ca. Mitte Juli bis Mitte September wird der Verkehr zum Pragser Wildsee streng reglementiert und man kommt nur früh morgens mit dem eigenen PKW zum Parkplatz. Es gibt einen Shuttle Bus, für den man zumindest im Jahr 2021 eine Reservierung benötigt. Informiert euch vorab also gut über die Bestimmungen, damit euer Ausflug zum Pragser Wildsee auch wirklich klappt!

Südtirol Ausflugstipps mit Kindern: der Pragser Wildsee
Blick von der hinteren Bucht

2. ) Seiser Alm: Gondelfahrt, Aussicht und Wanderung mit Spielplatz

Die Seiser Alm (Alpe di Siusi) ist die größte Hochalm Europas und ein Paradies für aussichtsbegeisterte Wanderer. Die weitläufigen, bunten Almwiesen liegen inmitten einer atemberaubenden Bergwelt mit Sicht auf einige der markantesten Gipfel der Dolomiten, wie den Schlern, sowie den Lang- und Plattkofel. Für mich stand die Seiser Alm schon sehr lange auf der persönlichen Bucket List.

Südtirol mit Kindern: Seiser Alm Bergpanorama
Seiser Alm: Die Aussicht von der Bergstation der Gondelbahn

Für Familien mit kleinen Kindern ist die Seiser Alm ein besonders attraktives Ausflugsziel, weil man einerseits sehr leicht mit einer der Gondeln oder dem Bus auf die Alm kommt, andererseits viele einfache Wanderwege ein großes Netz an Möglichkeiten für Familien mit Kleinkind bieten. Weil es dort oben wirklich viel zu entdecken gibt, ist die Seiser Alm durchaus ein Ausflugsziel für mehrere Tage.

Wir haben uns für die Seiser Alm Bahn (Gondelbahn) entschieden, die uns ab der Ortschaft Seis am Schlern auf die Alm gebracht hat. Da wir unsere erste Unterkunft in Kastelruth hatten, war diese Gondel für uns schneller erreichbar als die zweite Möglichkeit, mit der Seilbahn auf die Seiser Alm zu gelangen: nämlich die in St. Ulrich im Grödner Tal startende Umlaufbahn. Beide Kabinenbahnen eignen sich wohl gleichermaßen gut, um einen fantastischen Tag auf der Seiser Alm mit Kindern zu verbringen. Wer genügend Zeit hat, für den empfiehlt es sich daher bestimmt sehr, mindestens zwei Tage für die Seiser Alm einzuplanen.

Seiser Alm Wanderweg
Herrliche Ausblicke auf der Seiser Alm
Südtirol Ausflugstipps: Seiser Alm wandern mit Kindern
Auf der Seiser Alm gibt es viele leichte Wanderwege – auch die Zwillinge fanden es toll!

Oben angelangt erwartet euch nach ca. 15 Minuten Seilbahn-Fahrt gleich nach dem Aussteigen ein überwältigender erster Blick über die weiten Almwiesen und in die sensationelle Bergwelt der Dolomiten. Mein einziger Gedanke war: „Wow, wow, wow! – was für eine Landschaft!“

Wir haben uns auf der Seiser Alm für die sehr leichte, sehr aussichtsreiche Wanderung nach Saltria entschieden (Beschilderung: Nr. 30; 4km für die einfache Strecke, retour kann man dann praktischerweise auch mit dem Wanderbus fahren – perfekt mit kleinen Kindern). Unterwegs kommt ihr an einer Hütte mit angrenzendem Spielplatz & Ziegengehege vorbei. Mehr über diese kinderwagentaugliche Wanderung gibt es ganz bald hier am Blog zu lesen, der Beitrag wird dann hier verlinkt.

Noch ein Tipp für die Region Grödner Tal (leider aus Zeitgründen nicht von uns selbst getestet): Ein weiteres tolles Bergziel in Südtirol mit Kindern ist ein Ausflug auf die Seceda, die ebenfalls unkompliziert mit der Kabinenbahn ab St. Ulrich erreichbar ist. Steht bei uns für’s nächste Mal ganz groß auf der Liste! ;-)

3.) Karersee: Traumkulisse und ein kinderwagentauglicher Rundweg

Der Karersee ist mir – ebenso wie der Pragser Wildsee – schon des Öfteren auf Instagram-Fotos untergekommen. Bilderbuchreif sah er da immer aus… das kristallklare Wasser, das unwirkliche Türkis und diese Kulisse erst mit den markanten Bergspitzen des Rosengarten und Latemar im Hintergrund! Ob das wohl „in echt“ auch so traumhaft ist?

Im Falle des Karersees solltet ihr wissen, dass der See durch einen verheerenden Sturm im Herbst 2018 tatsächlich etwas an Attraktivität eingebüßt hat. Zu einer Seite hin blickt man in recht kahle Landschaft, weil der Sturm ganze Waldflächen rings um den See entwurzelt hat, die daraufhin gerodet wurden. Das ist natürlich unglaublich schade. Und dennoch bleibt der Karersee ein überaus magischer Ort – ein Ort, den man gesehen haben sollte, wenn man in der Nähe ist.

Der Karersee vor der Traumkulisse des Latemar! Doch rechts sind auch Spuren des Unwetters 2018 zu sehen…

Und was macht den Karersee geeignet für Familien?

Einerseits ist es der kinderwagentaugliche Rundweg um den See, andererseits die Kürze dieses abwechslungsreichen Spaziergangs. Als Wanderung kann man die Umrundung des ziemlichen kleinen Sees nämlich nicht bezeichnen. In einer guten halben Stunde ist der Karersee umrundet. Natürlich kann das mit kleinen Kindern – wie in unserem Fall mit zwei selbst gehenden knapp 2-Jährigen – schon auch mal 3 Stunden dauern ;-) Es gibt ja auch so viele kleine Waldpfade zu entdecken rund um den See…

Für einen tagesfüllenden Ausflug in Südtirol mit Kindern gibt der Karersee allein zu wenig her. Wer den Spaziergang um den See noch zu einer kleineren Wanderung ausdehnen mag, kann am südlichen Ufer nach Belieben in den Wald hineinspazieren. Ein Stückchen haben wir das auch gemacht. So kommt man nach einer Weile z.B. zu einem idyllischen Teich, dem Mittersee.

Ganz in der Nähe befindet sich auch der Labyrinthsteig, ein für größere Kinder gut geeignetes und überaus spannend aussehendes Wandergebiet – eine Wanderung, die wir uns unbedingt für’s nächste Mal merken.

Hier noch ein paar Tipps für den Karersee:

  • Kommt prinzipiell eher früh! Denn als beliebter Insta-Fotospot kann am Karersee auch mal einiges los sein.
  • Der Parkplatz gegenüber vom See ist kostenpflichtig (1 Euro pro Stunde, ersten 15min gratis).
  • Das Seeufer selbst ist nicht zugänglich. Steine schmeißen oder dergleichen fällt also weg – das ist unseren Kindern aber auch gar nicht abgegangen.

4.) Fischleintal: Unterwegs im „schönsten Tal der Welt“?

Das Fischleintal (Val Fiscalina) in der Region Sextner Dolomiten wirbt mit großen Versprechungen für sich selbst: angeblich handelt es sich bei dem Tal am Fuße der markanten Drei Zinnen (Tre Cime) um das „schönste Tal der Welt“. Ich bin bei solchen Aussagen immer ein wenig skeptisch, oft sind dann die Erwartungen größer, als sie sein sollten… Nun muss ich sagen, dass ich auch schon in vielen schönen Tälern dieser Welt war. An das traumhafte Soča Tal in Slowenien kommt für mich z.B. so bald kein anderes Tal heran… auch nicht das Fischleintal.

Nichtsdestotrotz: Das Fischleintal ist ein wunderschöner, romantischer Ort mit absoluter Traumkulisse. Ein Ort, den ich – gerade, wenn ihr in Südtirol mit Kindern unterwegs seid – nur empfehlen kann! Das leicht zu erwandernde Tal bietet einen einzigartigen Anblick, denn es wird eingerahmt von den markanten Bergspitzen der „Sextner Sonnenuhr“ (hier erfährt ihr mehr, wie die größte steinerne Sonnenuhr der Welt funktioniert).

Auf den saftigen Bergwiesen grasen Pferde, ein Bach plätschert fröhlich vor sich hin und ein kinderwagentauglicher Wanderweg führt bis zur Talschlusshütte am Ende des Tals. Dort warten ein toller, großer Spielplatz und ein Hasengehege auf die Kinder. In dieser idyllischen Lage lässt es sich herrlich spielen und entspannen. Außerdem ist die Talschlusshütte für ihre köstliche Küche bekannt.

Die Länge der Wanderung zur Talschlusshütte könnt ihr je nach Alter und Ausdauer der Kinder selbst variieren. Wie immer gilt natürlich: Mit Kindern dauert es erfahrungsgemäß etwas (oder viel) länger als die angegebenen Zeiten:

Die kurze Variante beginnt bei der Fischleinbodenhütte (kostenpflichtiger Parkplatz, öffentlicher Bus ab Sexten) und führt in gut 30 Minuten ohne nennenwerter Steigungen zur Talschlusshütte. Auf demselben Weg geht es dann wieder retour. Die Fischleinbodenhütte können wir zur Einkehr übrigens auch sehr empfehlen!

Die längere Variante beginnt schon in der Ortschaft Bad Moos (gebührenpflichtiger Parkplatz bei der Kabinenbahn Rotwand). Dauer: Hin und retour ca. 2,5 Stunden.

5.) Völser Weiher: Idyllischer Badesee am Fuße des Schlern

Diesen letzten Ausflugstipp für Südtirol mit Kindern haben wir der Vermieterin unserer ersten Unterkunft in Kastelruth zu verdanken. Der Völser Weiher auf einer Höhe von 1050m ist DER Geheimtipp für heiße Sommertage, an denen ihr euch schon am frühen Vormittag nach Abkühlung sehnt… Und im Winter? Da eignet er sich perfekt zum Eislaufen! Seine idyllische Lage am Fuße des bizarren, wilden Schlernmassivs macht den kleinen See zum idealen Ziel für naturliebende Familien. Bei einer Wassertemperatur von ca. 20 bis 22 Grad (und ausgezeichneter Wasserqualität!) lässt es sich herrlich erfrischen. Man kann auch ein Boot mieten und damit über den See schippern.

Südtirol mit Kindern: Badesee Völser Weiher
Völser Weiher: Badesee und Ausgangspunkt für Wanderungen

Eintritt & Parken: Direkt beim Völser Weiher befindet sich ein kostenpflichtiger Parkplatz (ich glaube, es waren 5 Euro/Tag bzw. 3 Euro/Abend). Dafür ist der Eintritt zum See kostenlos!

Der Völser Weiher ist auch ein guter Ausgangspunkt für kleinere (und größere) Wanderungen in die Region:

Perfekt geeignet mit Kindern ist die Wanderung vom Völser Weiher zur familienfreundlichen Tuffalm (hin und retour ca. 2 Stunden, kinderwagentauglich über die Forststraße). Dort gibt es – neben einer grandiosen Aussicht auf die umliegenden Berge – einen großen Spielplatz und einen Streichelzoo. Manchmal grasen neben Pferden sogar Alpakas und Kamele auf den umliegenden Almwiesen.

Für weniger ambitionierte kleine Wanderer bietet sich ein Rundgang um den Völser Weiher an. In einer guten halben Stunde seid ihr einmal rund um den See gegangen. Der Weg ist kinderwagentauglich. Ebenfalls sehr schön gelegen soll der nur wenige Minuten weiter entfernte Huber Weiher sein, der allerdings kein Badesee ist – dafür ein Ort für Ruhesuchende, denen am Völser Weiher an heißen Badetagen doch zu viel los ist.

Hat dir mein Beitrag zu meinen liebsten Ausflugszielen in Südtirol mit Kindern gefallen? Hast du noch Fragen oder weitere Anregungen? Ich freue mich über jedes Feedback in Form eines Kommentars! Wenn du dich bei mir für den Artikel bedanken möchtest, kannst du ihn sehr gerne auf Social Media teilen – vielen Dank dafür!

Du möchtest unsere Reisen & Wanderungen mit Kindern gerne weiter verfolgen?

– Aktuelle Reise-Impressionen und Wanderrouten teile ich auf Instagram.
– Folge mir auch gerne auf Facebook & Pinterest!


Vielleicht interessiert dich auch das:

Dolomiten mit Kindern: Leichte Lagazuoi Wanderung – auf aussichtsreichen Wegen zum Gipfel

Teneriffas Nordosten: Roadtrip durchs unberührte Anaga Gebirge mit Kleinkind

Rund um Filzmoos: Leichte Wanderungen für Groß und Klein in der Dachstein Region

Salzkammergut: Ausflugstipps für den Traunsee mit Kindern


(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Verlinkung, Ortsnennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

Ein Kommentar

  • Christine

    Südtirol ist einfach wunderschön und einfach so viel zu bieten! Ich bin froh, dass das für mich keine große Entfernung ist und ich schon öfter die Gegend erkunden konnte. :)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 5 =