Cesky Krumlov Krumau Altstadt
Ein Wochenende in...,  Tschechien

Tschechien: 7 Cesky Krumlov Tipps für ein Wochenende

Cesky Krumlov, dt. Krumau an der Moldau… ich weiß nicht, wie lange dieses kleine südtschechische Städtchen, berühmt für seine entzückende mittelalterliche Altstadt und grandiose Ausblicke, bei mir schon auf der Liste stand. 3 Stunden fährt man von Wien (3,5 Stunden sind es übrigens aus München oder Graz, 2,5 Stunden aus Prag oder Salzburg), keine Weltreise, und trotzdem wollte es nie klappen. An einem Nachmittag im September 2018 habe ich dann ganz spontan eine Freundin gefragt, ob wir nicht übers Wochenende einfach hinfahren wollen – und sie war sofort dabei, so schnell klappt es dann oft doch. Valentin, damals 2-einhalb, kam natürlich auch mit. Er freute sich auf die Braunbären, die in Cesky Krumlov im Burggraben wohnen…

Wir waren eigentlich nur 24 Stunden in Cesky Krumlov, von Samstag Mittag bis Sonntag Mittag, aber fanden die Zeit für das doch sehr überschaubare Städtchen auch ausreichend. Meine 7 Cesky Krumlov Tipps sind perfekt für ein Wochenende oder einen Tag in der zauberhaften mittelalterlichen Kleinstadt in Süd-Tschechien. Im Anschluss gibt es noch meine Cesky Krumlov Tipps und Erfahrungen mit kleinem Kind und einen Tipp für einen perfekten Zwischenstopp, wenn ihr aus Wien kommend anreist.

Meine 7 Cesky Krumlov Tipps:

1.) Das Schloss von Cesky Krumlov

Das Schloss Krumau thront direkt anschließend an die schöne Altstadt von Cesky Krumlov, schon von Weitem sichtbar, auf der gegenüberliegenden Seite der Moldau. Spaziert unbedingt durch das großzügige, frei zugängliche Schlossareal. Lediglich für die Besichtigung der Innenräume zahlt man Eintritt. Wenn ihr immer weiter und weiter durch das äußere Schlossareal spaziert (durch mehrere Schlosshöfe und über die Mantelbrücke), gelangt ihr schließlich in den etwas versteckt gelegenen Schlossgarten.

Blick auf das Schloss von Cesky Krumlov
Einer der Innenhöfe
Schloss Krumau Cesky Krumlov Tipps
Die Mantelbrücke von unten betrachtet

2.) Cesky Krumlov von oben – Blick vom Schloss Krumau

Für mich das Highlight eines Spaziergangs durch das Schlossareal waren die zahlreichen unterschiedlichen Ausblicke, die sich von dort oben auf die Altstadt und die Moldau-Schleife ergeben. Besonders schön ist der Ausblick auf Höhe der Mantelbrücke. Und weil das Schloss nur einen Katzensprung von der Altstadt entfernt ist, lohnt es sich, gleich mehrmals zu kommen, zu unterschiedlichen Tageszeiten.

Cesky Krumlov Tipps Ausblick vom Schloss Krumau
Blick auf die Altstadt vom Schloss Krumau
Cesky Krumlov
Der Blick in die andere Richtung…

3.) Cesky Krumlov von noch weiter oben – Blick vom Schlossturm

Im Schlossareal befindet sich auch der schöne Schlossturm, der ein Schmuckstück für sich ist. Für eine weitere grandiose Aussicht – meiner Meinung nach der beste Ausblick über die Stadt – kann man den Turm auch besteigen (Kosten: 50 CZK /ca. 2 Euro, die sich lohnen).

Cesky Krumlov Tipps: Ausblick vom Schlossturm
Der Blick vom Schlossturm auf Cesky Krumlov
Cesky Krumlov Altstadt
Die Altstadt von Cesky Krumlov im Blick

4.) Spaziergang durch die malerische Altstadt

Fast gänzlich autofrei ist die Altstadt von Krumau und somit ideal für entspanntes Flanieren durch die gepflegten Pflasterstein-Gässchen. Dabei spaziert ihr am besten ziel- und planlos drauf los, denn die Stadt ist so oder so zu klein, um sich zu verlaufen und man passiert schnell mal dieselbe Straße ein zweites oder drittes Mal. Besonders nett ist es auch, einmal an der Moldau-Schleife (der Fluss zieht eine elegante Schleife rund um die Altstadt) entlangzugehen und auch die kleine Halbinsel auf der Moldau zu entdecken – ein perfekter Ort für eine kleine Pause, wenn man den Zugang zur Halbinsel erst mal gefunden hat.

Cesky Krumlov mit Kind
Schloss Cesky Krumlov
Das Schloss Krumau thront über der Altstadt

6.) Mit Blick auf die Moldau speisen

Ihr solltet unbedingt zumindest einmal in einem der zahlreichen Restaurants am Ufer der Moldau essen gehen. Sie alle locken durch hübsche Gastgärten mit schönem Blick auf den Fluss und die Altstadt. Natürlich sind die Preise sozusagen „in erster Reihe“ auch dementsprechend höher – teils höher als in Österreich, wo man sonst in Tschechien sehr günstig essen kann. In den meisten Restaurants gibt es gute tschechische Hausmannskost, so auch im Lazebna, wo man bei ganz besonders netter Aussicht draußen sitzen kann. Das Restaurant können wir euch empfehlen und die Preise sind im Vergleich zu einigen anderen nicht zu hoch.

Wir haben auch das vegetarische und vegane Restaurant Laibon (Orientalische Küche) getestet, das uns empfohlen wurde. Es war gut, hat unsere Erwartungen allerdings nicht gänzlich erfüllt. Die Portionen waren eher klein und die Preise dementsprechend doch etwas zu hoch. Das Esssen schmeckt gut, war aber irgendwie nichts Besonderes. Die Atmosphäre ist jedenfalls sehr freundlich-entspannt und man sitzt auch hier bei wunderschönem Ausblick auf die Moldau draußen. Alles in allem ein netter Ort und trotz allem eine Empfehlung, wenn ihr vegetarische Küche sucht.

5.) Leckeren Baumkuchen (Trdelník) essen

Leider habe ich vergessen, ein Foto der süßen Köstlichkeit Trdelník (Baumkuchen) zu machen, die ihr in Cesky Krumlov an zahlreichen Straßenständen bekommt. Überhaupt vergesse ich gerne, mein Essen zu fotografieren, wie man das heutzutage so macht ;-) Deshalb müsst ihr „Trdelnik“ jetzt googlen! ;-)

Es gibt die leckeren Baumkuchen klassisch mit Zucker und Zimt oder Powidl – ich persönlich finde sie so am besten – oder in zahlreichen üppigen Kreationen, gefüllt mit Eis, Schlag, Schoko etc. Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, ihr solltet Krumau nicht verlassen haben, ohne sie mindestens einmal probiert zu haben.

7.) Die Braunbären von Cesky Krumlov

Sie sind ein Highlight und eine der Sehenswürdigkeiten von Cesky Krumlov und finden daher auch Erwähnung in meinen 7 Cesky Krumlov Tipps – die seit vielen Jahrhunderten im Burggraben des Schlosses lebenden Braunbären. Ob das Gehege, das dort für sie eingerichtet wurde, allerdings ganz artgerecht ist, darüber lässt sich streiten. Zuerst dachten wir ja, dass nur die eine Seite des Geheges überhaupt für die Bären zugänglich ist, aber da haben wir uns glücklicherweise getäuscht und waren dann doch wieder recht versöhnt mit den Haltungsbedingungen. Valentin, da muss ich nicht lange überlegen, fand die Bären jedenfalls DAS Highlight in Cesky Krumlov. Er wollte sie immer und immer wieder besuchen und wir sind dann auch mehrmals hingegangen – ist ja kein weiter Spaziergang in so einem kleinen Städtchen.

Tipp zum Parken in Cesky Krumlov

Wer mit dem Auto kommt, für den habe ich einen guten Tipp zum Parken in Cesky Krumlov. Ihr könnt euch zwar auch auf die Suche nach einem kostenlosen Parkplatz außerhalb der Stadt machen, doch ich empfehle es euch nicht, denn es gibt auch eine relativ kostengünstige Alternative ganz im Zentrum in allerbester Lage. Und zwar befindet sich direkt neben der Burg von Cesky Krumlov der Parkplatz P1. Doch Achtung: Wenn ihr dort einfach ein Ticket löst, zahlt ihr stundenweise (2 Euro pro Stunde) und würdet letztendlich für ein Wochenende einen ziemlich hohen Betrag zahlen.

Am Parkplatz selbst gibt es auch keinerlei Hinweise, dass es günstige Tagestickets gibt – doch die gibt es und man bekommt sie nur im Infozentrum am Hauptplatz (Namesti Svornosti 2). Sie kosten knapp 10 Euro für 24 Stunden, man muss sie nur schnell selbst von dort holen – das sind keine 10 Minuten Fußweg und die ersten 40 Minuten parkt man kostenlos. Achtung: ihr müsst den Parkplatz dann mit dem Kurzzeitticket verlassen und anschließend mit dem Tagesticket neu hineinfahren. Lasst euch das im Infozentrum erklären. (Stand Sommer 2019 – alle Angaben ohne Gewähr.) Hier alle Infos zum Parken in Cesky Krumlov.

Cesky Krumlov mit Kind

Es gibt in Cesky Krumlov – bis auf die Braunbären – nicht wirklich etwas, das Kinder sonderlich begeistern würde, so viel gleich vorweg. Valentin fand die Erkundung der Altstadt insgesamt weniger interessant und für ihn sprang nicht so viel dabei raus. Er ließ sich allerdings mit Baumkuchen ganz gut bei Laune halten. Das 3D-Museum ist zwar für Kinder ausgerichtet, hat uns aber ehrlich gesagt von den Fotos auf der Homepage zu wenig überzeugt, um unsere Neugier zu wecken. Ähnliches dachten wir vom Puppenmuseum – Valentin hätte das eher weniger interessiert, aber das kommt natürlich sehr auf’s Kind an.

Eine schöne Idee für Groß und Klein wäre allerdings eine Bootsfahrt entlang der Moldau, etwas, das wir bei unserem nächsten Besuch vielleicht unbedingt einplanen sollten.

Recht schön soll der Spielplatz in der Hradebni Straße im Süden der Altstadt sein, der in zwei Bereiche aufgeteilt ist, für größere und kleinere Kinder.

Mein Tipp für einen perfekten Zwischenstopp, wenn ihr aus Wien anreist:

Wenn ihr aus Wien oder aus der Richtung kommt, kann ich euch einen Zwischenstopp auf halber Strecke im Naturpark Blockheide im Waldviertel SEHR ans Herz legen. Gerade auch mit Kind ist es dort wirklich perfekt und „entschädigt“ vielleicht ein bisschen für das Wenige, das Cesky Krumlov Kindern zu bieten hat. Nehmt euch ein paar Stunden (oder noch besser einen ganzen Tag) Zeit für den Naturpark Blockheide, es lohnt sich sehr! Valentin hat es geliebt, dort den Wald mit seinen typischen Wackelsteinen zu erkunden – und es gibt auch einen großen Spielplatz. Der Eintritt ist frei.

Hier ein paar Eindrücke vom Naturpark Blockheide:

Das könnte dich auch interessieren:

Ich hoffe, meine Cesky Krumlov Tipps haben dir einen guten ersten Überblick verschafft, was dich in Krumau erwartet. Warst du schon mal dort oder hast du das kleine Städtchen vielleicht auch schon ewig auf deiner Reiseliste? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.

(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Ortsnennung, Verlinkungen und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.