Lissabon im Winter
Portugal

5 gute Gründe für Lissabon im Winter

Lissabon in der Nebensaison: Warum Lissabon im Winter eine tolle Idee ist…

Im Januar 2022 waren wir für ein paar Tage mit unseren drei Kindern in Lissabon. Schon oft habe ich zuvor gehört, wie toll das Wetter in Lissabon eigentlich ganzjährig ist. Und so war es dann auch bei uns: Wir hatten tagsüber Temperaturen um die 18° – 20°C, die sich nachmittags sogar wärmer angefühlt haben. T-Shirt-Wetter! Wir hatten von Früh bis Spät Sonne und konnten unsere Füße sogar in den Atlantik stecken… Es war herrlich, für ein paar Tage dem tristen Winter in Wien entkommen zu sein.

Natürlich war da aber auch eine Portion Glück dabei… Gerade im Dezember und Januar kann es in Lissabon nämlich auch viel regnen. Auf der anderen Seite sind Temperaturen um die 20 Grad und Sonne satt durchaus keine Seltenheit. Für uns ist die Winterflucht jedenfalls voll aufgegangen und wir können Lissabon im Winter nur allerwärmstens empfehlen! Wir würden sogar beim nächsten Mal bewusst wieder im Winter nach Lissabon fliegen.

Hier sind 5 gute Gründe für eine Lissabon-Städtereise im Winter

1.) Lissabon im Winter: Winter einfach gegen Frühling tauschen

Das Wetter in Lissabon im Winter ist äußerst mild. Lissabon ist (mal abgesehen von Valletta auf Malta) die Hauptstadt Europas mit dem mildesten Winter. Selbst in den kältesten Monaten Dezember und Januar kannst du locker mit Temperaturen um die 15-20°C rechnen. Mit etwas Glück klettert das Thermometer über die 20-Grad-Marke hinaus.

Und noch etwas: Die Sonne in Lissabon scheint stark, was es oftmals gefühlt wärmer erscheinen lässt. Unsere Zwillinge (damals 2) konnten im Januar bei knapp 20 Grad nur mit dem Body bekleidet am Strand von Cascais spielen und ihre Zehen in den Atlantik stecken. Zugegeben, für mehr als nur Zehen war das Wasser dann natürlich doch deutlich zu kalt. Aber niemand erwartet in Lissabon im Januar Badewetter, oder? Eben! Einfach nur für ein paar Tage den Winter zuhause lassen und gegen Frühling tauschen… Du wintersattes Herz, was willst du mehr?

Zehen in den Atlantik tauchen… hier im Januar in Cascais

Doch Frühlingsgefühle hin oder her: Dringend beachten solltest du bei deiner Reiseplanung dennoch meinen Punkt 2. Davon abhalten, im Winter nach Lissabon zu fliegen, sollte er dich jedoch nicht…

2.) Lissabon in der Nebensaison: Tipps für einen Regentag in Lissabon

So frühlingshaft es im Winter in Lissabon meist ist, kann es jedoch auch regnerisch sein. Mit durchschnittlich 10 Regentagen in den regenreichsten Monaten Dezember und Januar solltet ihr Regen besser schon mit einplanen. Im Februar sind es immerhin nur mehr 8 Regentage. Jedoch regnet es in Lissabon wirklich selten tagelang durch. Wer einen Regentag dabei hat, macht eben für einen Tag Indoor-Programm in Lissabon.

Ponte 25 Abril - Lissabon im Januar
Die Ponte 25 Abril in Almada

Du hast einen Regentag erwischt? Macht gar nichts! Denn mit diesen Ideen für einen Regentag in Lissabon wird dir bestimmt nicht langweilig:

  • das Ozeaneum: (Nicht nur!) für Familien mit Kindern
  • der Time Out Market: viele internationale und portugiesische Food-Stände, alle unter einem Dach
  • eine ausgedehnte Fahrt mit der 28er Tram: an Regentagen hat man sogar Chancen auf einen Sitzplatz ;-)
  • das Museo Nacional do Azulejo: im Fliesenmuseum können die wundervollen Azulejos bestaunt werden
  • das Gulbenkian-Museum oder auch
  • das Mosteiro dos Jeronimos
Azulejos Portugal Lissabon
Azulejos

3.) Lissabon im Winter: Weniger Touristen

Es ist mit Lissabon im Winter nicht anders als mit den meisten Orten Europas: In der warmen Jahreszeit beherrscht der Tourismus die Stadt, in den Wintermonaten kehrt Ruhe ein. Auf den Straßen ist weniger los, dennoch schläft Lissabon im Winter keineswegs. Doch die Top Sehenswürdigkeiten muss man sich nicht mit 1000 anderen Touristen teilen und ewiges In-der-Schlange-Stehen gibt es im Winter in Lissabon auch eher nicht.

Ganz besonders kann ich euch in der Nebensaison einen Ausflug nach Sintra empfehlen! Der wirklich sehenswerte Ort mit dem außergewöhnlichen Palácio da Pena, ca. 40 Minuten nördlich von Lissabon, platzt in den warmen Monaten schier aus allen Nähten. Im Januar hatten wir da mehr Glück und konnten das Schloss und den Schlosspark ganz in Ruhe besichtigen – mit einer halbwegs überschaubaren Menge an Touristen.

Lissabon Umgebung: Palacio da Pena in Sintra

Der Palácio da Pena in Sintra: hier geht’s zum Blogbeitrag!

4.) Lissabon im Winter: Günstigere Flugpreise, günstigere Unterkunftspreise

Die günstigsten Flugtickets für Lissabon bekommt man natürlich auch in den Wintermonaten. Mit etwas Glück ergattert ihr da richtige Flug-Schnäppchen. Für mich ist das ein weiterer guter Grund, um im Winter nach Lissabon zu fliegen. Wer nicht an Ferienzeiten gebunden ist, sollte auf der Suche nach dem günstigsten Flug auch die Weihnachtsferien noch möglichst meiden.

Auch die Preise für Hotelzimmer und Apartments sind in den Wintermonaten deutlich günstiger als in der warmen Jahreszeit. Generell sind die Unterkunftspreise in Portugal für westeuropäische Verhältnisse noch relativ günstig. Aufgrund des regelrechten Booms, den Lissabon in den letzten Jahren jedoch erlebt hat, hat sich das nun aber bereits mehr und mehr relativiert.

Mein Tipp: Achte im Winter darauf, dass du eine Unterkunft mit Heizung buchst, damit du in der Nacht nicht frierst. Denn nicht jede Unterkunft hat eine Heizung und es kann gerade in der Nacht in Lissabon im Winter deutlich abkühlen.

Lissabon Almada - Cristo Rei
Die riesige Cristo Rei Statue

5.) Lissabon im Winter: Besuche ein einzigartiges Naturschauspiel vor der Küste

Wenn du ein bisschen mehr Zeit hast und die Verhältnisse günstig sind, kannst du in den Wintermonaten ca. 1,5 Stunden Autofahrt nördlich von Lissabon ein einzigartiges Naturschauspiel miterleben: die riesigen Wellen von Nazaré. Vielleicht hast du von den Riesenwellen schon gehört? Sie entstehen entlang eines gigantischen Unterwasser-Canyons vor der Küste Portugals durch Stürme auf dem Meer. Wann besonders hohe Wellen zu erwarten sind, hängt also immer von den aktuellen Bedingungen ab. Recherchiere daher vorab im Internet, bevor du einfach hinfährst und dann vielleicht enttäuscht wirst. Generell beginnt die Saison für die Monsterwellen im November und reicht bis in den März hinein.

Kleiner Zusatztipp: Wenn du eine Delfinbeobachtungstour in Sétubal (ca. 45min Fahrt ab Lissabon) machen möchtest, kannst du auch dies gut in der Nebensaison machen – bei etwas günstigeren Preisen und weniger Andrang.

Ich hoffe, mein Beitrag hat dich davon überzeugen können, dass die Nebensaison in Lissabon durchaus eine sehr attraktive Reisezeit ist. Für mich persönlich ist es sogar die beste Reisezeit für Lissabon. Ich würde jederzeit wieder im Winter nach Lissabon reisen!

Warst du schon im Winter in Lissabon? Hast du noch Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen? Schreibe es mir gerne weiter unten in die Kommentare.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Dann schau doch gleich bei meinem Instagram– und Facebook-Profil vorbei! Mit deinem “Follow” unterstützt du meine Arbeit und ermöglichst es mir, mehr Beiträge wie diesen zu schreiben und kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Tausend Dank dafür!

Lies dich hier durch meine weiteren Portugal-Beiträge:

Lissabon mit Kindern - Miradouro Santa Luzia

Lissabon mit Kindern: Tipps, Infos & unsere Erfahrungen

Sintra & Cascais: 2 lohnende Tagesausflüge ab Lissabon per Zug

Lissabon Umgebung: Palacio da Pena in Sintra

Der Palácio da Pena in Sintra: Tipps für deinen Besuch von Schloss und Park

Vielleicht interessiert dich auch das:

The View Hotel Monument Valley Aussicht von unserer Cabin

Unsere USA Südwesten Reiseroute: 4 Bundesstaaten in 2 Wochen

Malta im Winter: Tipps für Valletta, Sliema und Mdina

Playa las Teresitas vom Mirador las Teresitas

Unsere Teneriffa Highlights & Geheimtipps fernab der Touristenströme

One click away… Folge uns auf Social Media!

– Top-aktuelle Stories unserer Ausflüge und Reisen gibt’s auf Instagram
– Genaue Wanderrouten findest du auf Komoot
– Uns gibt’s auch auf Facebook & Pinterest

(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Verlinkung, Ortsnennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neun + 18 =