Wunderschönes Triest Ausflugsziel: der Rilkeweg
Italien,  Wandern mit Kind

Triest Ausflugsziel: der Rilkeweg – eine wunderschöne Kurzwanderung mit Meerblick

Traum-Ausblicke inklusive: auf dem Rilkeweg von Sistiana zum Castello di Duino

Darf ich vorstellen: Mein allerliebstes Triest Ausflugsziel, der wunder-wunderschöne Rilkeweg bei Sistiana, etwas nördlich von Triest. Nur ca. eine halbe Stunde Fahrt von Triest entfernt, ist der Rilkeweg ein optimales Triest Ausflugsziel, vor allem auch in Kombination mit einem Besuch des ebenfalls sehr sehenswerten (und sehr fotogenen!) Castello di Duino.

Der Rilkeweg oder auch „Sentiero Rilke“ ist ein 2,2 km kurzer Wanderweg mit zahlreichen phänomenalen Aussichten auf die schroffe Felsküste und die Bucht bei Triest. Ziel der Wanderung ist das ebenfalls sehr sehenswerte Castello di Duino, auf das sich schon während der Wanderung immer wieder wunderschöne Ausblicke ergeben. Der Sentiero Rilke ganz in der Nähe von Triest ist daher auch ein Paradies für Fotografen. Und der beste Ort weit und breit für einen Sonnenuntergang…

Immer an der Küste entlang führt der Rilkeweg…
Der Weg ist das Ziel… und das Ziel ist das traumhaft gelegene Castello di Duino

Warum heißt der Rilkeweg „Rilkeweg“?

Weil der Dichter Rainer Maria Rilke in den Jahren 1911 und 1912 zu Gast im Castello di Duino war und in der Zeit seine „Duineser Elegien“ schrieb, wurde ihm zu Ehren dieser Küstenweg so benannt. Dass Rilke selbst dort entlanggegangen ist, ist sehr wahrscheinlich, da er viele ausgedehnte Spaziergänge in der Umgebung von Triest und bei Duino unternommen hat.

Du bist auf der Suche nach Ausflugszielen ab Grado oder gar Ausflugszielen ab Venedig? Auch aus Venedig oder den Küstenorten an der nördlichen italienischen Adria eignet sich der Rilkeweg optimal als Tagesausflug.

Ob hier wohl schon Rilke stand und diesen Blick genossen hat?

Triest Ausflugsziel „Sentiero Rilke“ / Rilkeweg

Alle Eckdaten zum Rilkeweg

Startpunkt: Sistiana

Ziel: Duino, beim Castello di Duino

Dauer: Ca. 2,2 km für die einfache Strecke, dafür benötigt ihr (inkl. Fotostopps) in etwa eine Stunde.

Kostenlos zugänglich!

Wegbeschaffenheit: Sehr steiniger, felsiger Weg – feste Schuhe sind dringend empfohlen. Großteils mit einem Geländer gesichert, trotzdem ist Trittsicherheit erforderlich! Teilweise kleine Felsen direkt am Weg. Unterwegs laden viele Bänke zu einer Rast ein.

Beste Tageszeit: Später Nachmittag und bis nach dem Sonnenuntergang bleiben.

Beste Jahreszeit: Im Herbst finde ich den Rilkeweg am schönsten, weil das Herbstlaub die Landschaft in einen bunten Teppich verwandelt. Jedoch ist der Herbst auch die beliebteste Zeit für eine Rilkeweg Wanderung, dementsprechend ist vor allem am Wochenende mehr los. Über den gesamten Rilkeweg hinweg gibt es auch genügend Schatten, sodass die Wanderung auch im Sommer denkbar ist.

Ich kann mir kaum einen schöneren Ort für einen Sonnenuntergang vorstellen
Sonnenuntergang am Rilkeweg bei Sistiana
Sonnenuntergang am Rilkeweg

Rilkeweg mit Kindern

Rilkeweg mit Kindern: Für Kinder gut geeignet, steile Stellen entlang der Klippen sind mit einem Geländer gesichert. Auch der Abenteuer-Faktor des Rilkewegs ist hoch! Ganz kleine Kinder (Geh-Anfänger) werden noch ihre Schwierigkeiten haben…

Kinderwagentauglich: nein, selbst mit dem geländegängigsten Kinderwagen ist der Rilkeweg leider nicht befahrbar.

Wir sind den Rilkeweg mit unseren Zwillingsbabys in den Babytragen gegangen, als sie 3 Monate alt waren. Das ging sehr gut. Die beiden haben den Weg großteils verschlafen.

Rilkeweg Anfahrt – wie kommt man am besten hin

Zum Start- und Zielpunkt der Sentiero Rilke Wanderung kommt man sowohl wunderbar öffentlich, als auch mit dem eigenen Auto.

Hier ein paar grobe Anfahrtszeiten nach Sistiana, wenn ihr mit dem eigenen Auto unterwegs seid: Ab Triest ca. 25 Minuten, ab Grado ca. 40 Minuten. Ab Venedig ca. 1,5 Stunden, hier lohnt sich auch ein Abstecher am Heimweg nach Österreich oder Deutschland (Ca. 30 Minuten Umweg, der sich auf jeden Fall sehr lohnt).

Beim Startpunkt des Rilkewegs in Sistiana gibt es einen kostenlosen Parkplatz. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es an einem gut besuchten Tag schwierig werden könnte, dort auf Anhieb einen Parkplatz zu finden.

Rilkeweg Sonnenuntergang
Am schönsten ist es am Rilkeweg am späten Nachmittag

Öffentliche Anfahrt zum Rilkeweg

Wenn ihr aus Triest kommt, fahrt ihr ganz einfach mit dem Bus nach Sistiana. Die Busse fahren regelmäßig ab dem Hauptbahnhof Trieste Centrale, die Verbindung ist ganz unkompliziert. Die Station, bei der ihr aussteigen müsst, heißt „Sistiana Campeggio / Camping Village Mare Pineto“. Die Busse fahren auch nach Duino, dem Ziel der Wanderung. Man kann den Rilkeweg daher natürlich auch in umgekehrter Reihenfolge gehen, oder nur eine Strecke gehen.

Mein Tipp: Auch wenn ihr öffentlich anreist, geht den Rilkeweg am besten auch wieder retour, dabei ergeben sich nochmal ganz andere Ausblicke und Perspektiven!

Auf dem Rilkeweg

Unterwegs auf dem Rilkeweg

Zum Rilkeweg selbst muss man nun nicht mehr viel sagen. Man kann sich dort nicht verlaufen, es gibt dort nur diesen einen Weg. Gleich beim Startpunkt des Rilkeweg in Sistiana befindet sich ein erster, sehr schöner Aussichtspunkt auf die Bucht und den Hafen von Sistiana. Doch so schön der Anblick ist: da erwartet euch im Laufe des Rilkewegs noch einiges mehr, versprochen!

Triest Ausflugsziel Rilkeweg

Ein weiteres Triest Ausflugsziel: das Castello di Duino

Lohnt ein Besuch des Castello di Duino?

Der Rilkeweg endet in der kleinen Ortschaft Duino, und zwar direkt beim Castello di Duino. Da bietet es sich doch sehr an, das malerisch auf einem Felsvorsprung gelegene Castello und seinen kleinen Schlossgarten auch noch zu besichtigen.

Doch lohnt sich der Eintrittspreis ins Castello di Duino? Ich finde, ja, auf jeden Fall! Die 8 Euro (für die Besichtigung sowohl der Parkanlage als auch der Schloss-Innenräume) sind gut investiert. In das gesamte Areal, also auch in den Garten, kommt man nur mit Ticket. Vom Garten und Schlossturm ergeben sich nochmal spannende neue Perspektiven auf das Meer und die umliegende Landschaft. Doch auch die Innenräume des Castello di Duino können sich sehen lassen. An diesem schönen Ort kann man gut und gerne ein paar weitere Stunden verweilen. In Kombination mit einem ausgiebigen Besuch des Castello di Duino eignet sich der Rilkeweg daher für einen ganzen Tagesausflug ab Triest.

Das Castello di Duino, ein weiteres schönes Triest Ausflugsziel
Castello di Duino

Wenn du noch Fragen zum Rilkeweg hast, freue ich mich über deinen Kommentar! Warst du auch schon am Rilkeweg und hat es dir auch so gut gefallen wie mir? Welches Triest Ausflugsziel hat dich besonders beeindruckt? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen!


Du suchst nach weiteren Triest Ausflugszielen? Dann wirst du hier bestimmt fündig:

10 Gründe, Triest zu besuchen – Triest Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Umgebung von Triest (u.a. eine weitere ganz tolle Wanderung an der Küste, die sogar kinderwagentauglich ist)


Piran Slowenien Aussicht Stadtmauer

Ganz in der Nähe von Triest liegt auch das slowenische Küstenstädtchen Piran – was euch dort alles erwartet lest ihr hier!


Für mehr Reise-Inspiration, folge mir auf Instagram und Facebook!


(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Ortsnennung und Verlinkungen.)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.