Minimalistische Packliste reisen mit Handgepäck als Familie
Reisen mit Kind

Minimalistische Packliste: Reisen mit Handgepäck als Familie

In diesem Beitrag findest du unsere minimalistische Packliste für insgesamt einen Handgepäckskoffer als fünf-köpfige Familie. Egal wohin es geht, egal wie lange die Reise dauert, egal ob Flugreise oder nicht: Wir kommen in aller Regel mit nur einem Handgepäckskoffer für uns alle aus.

Zusätzlich haben wir Erwachsenen und unser Großer jeweils einen kleinen Rucksack, der die Maße 25×40 cm nicht überschreitet. Denn dies sind bei vielen Fluglinien die Maximalmaße für den kostenlosen “persönlichen Gegenstand”, den man ohne Aufpreis an Bord nehmen darf. Achtung: Die Maße sind nicht bei jeder Fluglinie dieselben, bitte vorher checken! (Wenn ihr sowieso einen Handgepäckskoffer pro Passagier inkludiert habt, sind die Maße auch egal). Wenn es sich bei eurer Reise um keine Flugreise handelt, kann der Rucksack natürlich diese Maße auch überschreiten. Ich gehe im Folgenden aber immer von einer Flugreise aus, da das Packen hier natürlich besonders tricky ist.

Nur Handgepäck als Familie – wie geht sich das also aus?

Wir packen Kleidung für 3-4 Tage und nehmen uns nur Unterkünfte mit Waschmaschine, somit können wir jederzeit Wäsche waschen.

An dieser Stelle ein Hinweis: Je nach Temperatur am Reiseziel benötigt man dickere oder dünnere Kleidung, die mehr oder weniger viel Platz im Koffer benötigt. Als wir bei sommerlichen Temperaturen nach Sardinien geflogen sind, sind wir daher sogar ganz ohne Koffer ausgekommen, alles hat in unsere Rucksäcke gepasst. Es gibt jedoch eine Art von Reise, bei der uns unsere minimalistische Packliste selbst an unsere Grenzen bringt: der Winter-(Ski-)Urlaub. Dicke Winterschichten benötigen einfach viel Platz und alleine die Schneeanzüge der Kinder nehmen oftmals ein Viertel vom Koffer ein.

Unser Gamechanger beim Reisen mit Handgepäck als Familie: komprimierbare Packsäcke! Den Link und weitere Infos zu den Packsäcken findest du in diesem Blogbeitrag, wo ich dir viele Tipps & Tricks zum minimalistischen Packen verrate! Lies dir den Blogbeitrag unbedingt durch, bevor du dich an unsere minimalistische Packliste für’s Reisen nur mit Handgepäck als Familie mit Kindern machst. Die beiden Blogbeiträge gehören zusammen und ergänzen einander.

Wenn hier also Fragen auftauchen, werden sie wahrscheinlich in diesem Beitrag beantwortet:

Hier ist also unsere minimalistische Packliste für das Reisen nur mit Handgepäck als Familie:

Hinweis: Alle Angaben sind Ungefähr-Angaben und daher Anhaltspunkte. Soll heißen: Wir nehmen nicht immer strikt genau “3-4 Tshirts, 2 Langarmshirts” mit, weil es in der Liste so steht, sondern überlegen natürlich auch je nach Wetter, ob es wirklich genau so Sinn macht.

Reisepackliste Familie

Du benötigst:

  • einen Handgepäckskoffer (mit den gängigen Maßen 55 x 40 x 25 cm der Handgepäcksrichtlinien für Flugreisen)
  • 2-3 Rucksäcke in den Maßen 40x25x20 cm oder kleiner (diese Maße darf der “persönliche Gegenstand” nicht überschreiten, den man zusätzlich zum Handgepäck auf Flugreisen kostenlos mitnehmen darf)

Ich kann dir diesen Rucksack sehr empfehlen, den ich mir selbst extra zu diesem Zweck gekauft habe. Ich finde ihn sehr praktisch mit den gut durchdachten Fächern und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt absolut!

Kleidung für die Eltern kommt großteils in unsere Rucksäcke:

  • 4 Unterhosen
  • 4 Paar Socken
  • im Sommer: 3-4 T-Shirts (oder Trägertops), 1-2 Langarmshirts
  • im Winter: 1 Trägertop, 1 T-Shirt, 2-3 Langarmshirts, 1 Pullover/Weste
  • ca. 2 Hosen (z.B. im Winter 2 Thermoleggings; im Sommer 1 Leggings, 2 kurze Hosen) bzw. mein Mann nimmt öfter nur 1 Hose mit (eine weitere hat er ja an)
  • je nach Destination: Badehose/Badeanzug

Kleidung für die Kinder kommt in komprimierbaren Packsäcken in den Koffer:

  • 4 Unterhosen
  • 4 Paar Socken
  • im Sommer: 3-4 T-Shirts, 2 Langarmshirts
  • im Winter: 3 Langarmshirts, 1-2 Pullover, 1 Tshirt/Unterleiberl
  • 3-4 Hosen (im Winter zusätzl. Thermoleggings für drunter)
  • Für kleinere Kinder zusäztlich griffbereit in einem Sackerl im Rucksack: Wechselgarnitur = Unterhose(n), 1 Paar Socken, 1 Leggings, 1 Shirt)
  • je nach Destination: Badehose/Badeanzug

Pyjama Hack: Wir nehmen keine extra Pyjamas mit, sondern verwenden auf Reisen immer normale Leggings + Shirt als Pyjama. Somit haben wir einen zusätzlichen Puffer z.B. für den letzten Tag: wenn wir vor der Rückreise nicht nochmal Wäsche gewaschen haben, ziehen wir am letzten Tag einfach den “Pyjama” an (der ja eigentlich kein Pyjama ist und daher auch nicht nach Pyjama aussieht).

Das haben wir in etwa bei der Anreise an:

  • 1 Jeans (wichtig: immer die Hose, die am meisten Platz braucht)
  • (Regen-)Jacke
  • T-Shirt (oder Unterleiberl + Langarmshirt)
  • Unterhose, Socken, Schuhe – eh klar ;-)
  • im Winter Fleecejacke unter der Jacke, Leggings unter der Hose
  • im Winter: Haube, Schlauchschal/Buff, Handschuhe (all das passt sonst auch noch in den Koffer oder einen der Rucksäcke)

Minimalistisches Toilettetascherl:

  • Festes Duschgel, festes Shampoo, Mini-Seife (wenn es in der Unterkunft nichts gibt)
  • Deocreme (abgefüllt in einen kl. Behälter)
  • Zahnbürsten
  • Kinder-Zahnpasta
  • Zahnputztabletten für uns Erwachsene (abgezählt auf die Reisetage)
  • Wimperntusche
  • Gesichtscreme, Make-Up, Abschminklotion (abgefüllt in kl. Behälter)
  • Kontaktlinsenbox, Kontaktlinsenflüssigkeit (abgefüllt in kl. Behälter)
  • Rasierer
  • Nagelzwicker
  • ein paar Wattestäbchen & Wattepads
  • ein paar Haargummis und Haarspangen
  • Kamm oder kleine Reisebürste
  • Lippenpflegestift

Minimalistische Reiseapotheke (den Rest kann man bei Bedarf ja auch vor Ort kaufen – zumindest innerhalb Europas – wir nehmen da nur ganz wenig mit):

Ein kleines Erste-Hilfe-Set (inkl. Pflaster, Verband), so wie man es z.B. bei DM fertig kaufen kann, haben wir fast immer & überall dabei.

Zusätzlich (passt für gewöhnlich auch noch ins Erste-Hilfe-Set):

  • Fieberthermometer
  • ein paar einzelne Mexalen-Tabletten (für uns Erwachsene bei Kopfweh/Schmerzen/Fieber)
  • einzelne Mexalen-Zäpfchen (für die Kinder bei Fieber/Schmerzen)
  • Desinfektionsmittel (z.B. Octenisept)
  • Wundsalbe (z.B. Bepanten) und Salbe bei Insektenstichen (evtl. in kleine Döschen gefüllt)
  • einzelne Magnesium- und Eisentabletten für mich

Das sind unsere Basics, die wir immer mithaben. Nur je nach Bedarf (z.B. Kind zahnt gerade oder hat gerade Husten), nehmen wir auch noch andere Dinge mit. So etwas wie Hustensaft würden wir jedoch nie vorsorglich mitnehmen, da man es immer auch erst vor Ort kaufen kann.

Das kommt sonst noch mit:

  • kleine Packung feuchte Reinigungstücher
  • kl. Packung Taschentücher
  • im Sommer Sonnenbrillen, Kapperl
  • dieses Schlüsselanhänger-Taschenmesser: beinhaltet Messer, Schere und eine kl. Pinzette. Es ist sehr praktisch und so winzig, dass man es im Handgepäck mitnehmen darf (keine Garantie natürlich, aber Klingen unter 6cm gelten in der Regel als unbedenklich im Handgepäck)
  • Handyladekabel
  • meine große Kamera + Ladekabel + Cardreader
  • Powerbank
  • Flugtickets/Zugtickets, Voucher für Mietauto etc.
  • Reisepässe, Führerschein und alle benötigten Dokumente/Kopien
  • Geldtasche, Schlüssel
  • (leere) Wasserflaschen
  • Snacks
  • Optional: Regenschutzhülle für den Rucksack (unsere ist gleichzeitig auch als Einkaufstasche verwendbar)
  • 1 Stoffsackerl/Jutebeutel (schadet nie vor Ort)
  • bei kleinen Kindern: 1 leicht abwaschbares Lätzchen (haben wir auf Reisen immer viel mehr benutzt als zuhause, um die Oberteile möglichst lange sauber zu halten)
  • im Sommer: Funktionshandtücher als Strandtücher (wenn keine Handtücher in der Unterkunft vorhanden sind bzw. man sie nicht mit an den Strand nehmen darf)
  • ein paar Geschirrspültabs (wenn es einen Geschirrspüler in der Unterkunft gibt)
  • Waschmittel (Waschmittel-Blätter)
  • Babys/Kleinkinder: Babytrage/Reisebuggy/Kraxe: beim Großen hatten wir meist einen Buggy mit, bei den Zwillingen zwei Kraxen, da wir auch auf Reisen viel wandern.

Wenn wir vor Ort ein Mietauto haben gehen wir so vor:

  • Reise-Kindersitze: Wir haben 2x den Walser Noemi, 1x den Bubble Bum. Alle drei Sitze passen gemeinsam auf die Rückbank und auch gemeinsam exakt in eine dieser blauen IKEA-Einkaufstaschen. Man kann (bei fast jeder Airline) pro Kind einen Autokindersitz kostenlos mitnehmen. Wir gehen mit dieser IKEA-Tasche immer direkt zum Gate und sagen, dass da drei Kindersitze drinnen sind und wir dafür ein “Manual Bag Tag” benötigen. Meistens geht das absolut problemlos, aber es gibt auch Flugbegleiter:innen, die nicht so begeistert davon sind und uns darauf hinweisen, beim nächsten Mal bitte zum Check-In-Schalter zu gehen. Das ist in erster Linie Flughafen-abhängig. Wir wurden damit am Gate aber noch nie abgewiesen und mussten auch noch nie diskutieren und wir haben das jetzt schon sehr oft so gemacht. Die IKEA-Tasche übergibt man dann (wie einen Kinderwagen) vorm Einstieg ins Flugzeug einem Mitarbeiter. Und ja, man muss die Tasche dann nach der Ankunft vom Gepäckband abholen. Meist ist es jedoch das erste, das kommt und man muss trotzdem kaum warten. Diese IKEA-Einkaufstasche ist auch vor Ort immer praktisch, z.B. um Einkäufe zu transportieren oder bei Unterkunftswechsel bei einem Roadtrip, wenn das Packen schnell gehen muss – dann wird einfach einiges da hineingeschmissen).

Spiele/Beschäftigung für die Kinder:

  • mein alter MP3-Player + Kopfhörer (um die Kinder darauf Hörbücher hören zu lassen)
  • ca. 10 Pixibücher
  • Malzeug (dünner Malblock und ca. 10 Buntstifte, kl. Spitzer)
  • meist Rätselblock oder Stickerbuch
  • UNO-Karten od. ein anderes Kartenspiel (bewährt hat sich z.B. “Dobble” oder “Drecksau”)
  • evtl. 1 kl. Spielzeug nach Wahl der Kinder (z.B. ein kl. Fahrzeug, ein Schleichtier…)
  • 1 platzsparende kl. Beschäftigung für die Unterkunft: z.B. Mini-Bausteine, Mini-Tiere, (wenige!) Steckblumen…
  • evtl. Mini-Sandspielzeug: 1 Mini-Kübel, 1 Mini-Schaufel

Das kaufen wir immer erst vor Ort:

  • Windeln, als wir sie noch brauchten (für den Rückflug gilt: mit einzelnen übriggebliebenen Windeln im Koffer einfach freie Zwischenräume füllen)
  • Sonnencreme (Achtung, ihr könnt sie nicht wieder mit nach Hause nehmen – beachtet die 100 ml Beschränkung für Flüssigkeiten! Daher: eine Sonnencreme für alle Familienmitglieder! Wir verwenden immer LSF 50 für uns alle)

Das ist unsere minimalistische Packliste für das Handgepäck als Familie. Wir kommen damit immer bestens zurecht und ich hoffe, auch dir damit helfen zu können, in Zukunft mit viel weniger Gepäck unterwegs zu sein. Es ist gar nicht so schwierig, wie es anfangs erscheinen mag. Wir können es uns gar nicht mehr anders vorstellen und reisen auch bei Zug- oder Autoreisen (wo wir ja problemlos mehr mitnehmen könnten) nicht mit mehr Gepäck.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Dann schau doch gleich bei meinem Instagram– und Facebook-Profil vorbei! Mit deinem “Follow” unterstützt du meine Arbeit und ermöglichst es mir, mehr Beiträge wie diesen zu schreiben und kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Tausend Dank dafür!

Lies dir unbedingt auch diesen Beitrag durch mit all unseren Pack-Tipps zum minimalistischen Packen:

Hast du noch Fragen zu unserer Reisepackliste Familie für 1 Handgepäckskoffer? Stelle sie mir gerne weiter unten als Kommentar. Ich beantworte sie dir gerne! Ich freue mich auch über deine Anregungen zu dem Thema.

One click away… Folge uns auf Social Media!

– Top-aktuelle Ausflugs-, Wander- und Reisetipps gibt’s auf Instagram
– Genaue Wanderrouten findest du auf Komoot
– Uns gibt’s auch auf Facebook & Pinterest

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zehn + 19 =