Igueste de San Andres Teneriffa
Teneriffa,  Spanien

Igueste de San Andrés – wo Teneriffa noch ruhig und beschaulich ist…

Unsere erste Unterkunft auf Teneriffa hatten wir in Igueste de San Andrés, dem für mich allerschönsten Ort auf der ganzen Insel. Und das völlig unerwartet – ich hatte im Vorfeld keine Ahnung, was für einen Glücksgriff wir mit dieser wunderbaren Ortschaft gemacht hatten. Wir haben dort 4 Nächte verbracht.

Das kleine 500-Einwohner-Dorf Igueste de San Andrés ist ein Geheimtipp für alle, die es gerne ganz besonders ruhig haben – denn dort gibt es außer einem Mini-Markt, einem kleinen Restaurant und ein paar Ferienwohnungen nichts. Spätestens bei der Ankunft in Igueste wird einem so richtig bewusst, wie abgeschieden das Dorf liegt. Denn mitten im Ort ist die Straße plötzlich zu Ende, Igueste ist das erste und letzte Dorf auf einer Straße, die nur nach Igueste führt.


Lies hier meinen Routenvorschlag für einen gelungenen Tagesausflug ins Anaga Gebirge, bei dem du auch Igueste de San Andrés besuchst


Igueste de San Andres eingerahmt vom Anaga Gebirge zum Sonnenaufgang
Igueste de San Andrés am frühen Morgen

Achtung, Verwechslungsgefahr: es gibt die Dörfer San Andrés und auch Igueste de San Andrés. Um nach Igueste de San Andrés zu gelangen, muss man zuzerst durch das etwas größere San Andrés durchfahren. Meinen eigenen bescheidenen Spanischkenntnissen zufolge, müsste Igueste de San Andrés in etwa „östlich von San Andrés“ bedeuten („este“ = Osten).

Was dich in Igueste de San Andrés erwartet… und was nicht…

In Igueste de San Andrés gibt es eigentlich nichts Besonderes. Der Ort hat keine Sehenswürdigkeiten zu bieten, keine besonders erwähnenswerten Strände, nur einen winzigen Mini-Markt und ein einziges Restaurant. Es ist die idyllische Lage in einem grünen Tal am Rande des Anaga Gebirges, in die eine Richtung der Blick zum Meer, in die andere Richtung die sanft grün schimmernden Berge. Und es ist genau diese Abgeschiedenheit, die Igueste so reizvoll macht. Reizvoll zumindest bei denjenigen, die diese Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Außerdem bietet Igueste auch eine gute Ausgangslage für Wanderungen oder für kleinere Spaziergänge.

Eine Häuserreihe in Igueste de San Andrés
Igueste de San Andres im Nachmittagslicht
Blick auf Igueste de San Andres und das Meer
Der Paseo el Cementerio bietet eindrucksvolle Panoramablicke

Zum Einkaufen muss man ins ca. 15 Minuten entfernte San Andrés oder für eine bessere Lebensmitel-Auswahl sogar bis nach Santa Cruz, das ca. eine halbe Stunde entfernt liegt. Wem Igueste also doch etwas zu abgeschieden klingt, muss ja nicht gleich dort wohnen. Igueste könnt ihr natürlich auch im Rahmen eines Tagesausflugs ins Anaga Gebirge besuchen. Dann kann ich San Andrés als perfekte Ausgangslage sehr empfehlen. Dort gibt es auch den unglaublich schönen Sandstrand Playa De Las Teresitas…

Hilfreiche Infos für deinen Aufenthalt in Igueste de San Andrés

Gut zu wissen: Igueste ist rund um ein kleines, grünes Tal angelegt, das ihr zu Fuß nur an zwei Stellen queren könnt (mit dem Auto sogar nur an einer Stelle).

Parkplätze: Es ist gar nicht so einfach, in Igueste zu parken. Es gibt nur einen offiziellen Parkplatz ganz am Ende der Straße. Dazu biegt ihr im Ort angekommen bei der einzigen „Kreuzung“ NICHT links ab, um auf der TF-121 zu bleiben, sondern folgt in einer scharfen Rechtskurve dem Straßenverlauf. Ihr fährt also einmal um die gesamte Schlucht herum, bis ihr sehr bald am offiziellen Ende der Straße ansteht. Dort sind manchmal einige Parkplätze frei, manchmal ist auch alles voll. Ist zweiteres der Fall, findet man aber für gewöhnlich irgendwo entlang der Straße einen Parkplatz. Parken ist wie fast überall auf Teneriffa kostenlos möglich.

Kinderwagen: Der Ort ist nicht wirklich kinderwagentauglich. Falls ihr es mit dem Kinderwagen versuchen wollt, werdet ihr ihn öfter über diverse Stufen tragen müssen.

Aussicht auf Igueste de San Andrés
Igueste de San Andrés, ein kanarisches Bilderbuch-Dorf

Spaziergang durch Igueste de San Andrés

Der Parkplatz am Ende der Straße ist in jedem Fall ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch Igueste. Hier beginnt der autofreie Teil des Ortes und hier beginnt Igueste so richtig schön zu werden. Lasst euch von dort einfach treiben, probiert Seitengassen aus, genießt die üppige Vegetation und die Ausblicke… Und geht unbedingt auch ein paar der kleinen Wege nördlich von Igueste hinauf, die euch aus dem Dorf hinausführen und von denen aus ihr einen tollen Blick auf die Ortschaft und das Meer habt (z.B. am Paseo el Cementerio).

Zwei recht schöne Strände grenzen direkt an den Ort an: Playa del Llano und Playa de Igueste. Die Strände selbst sind zwar keine wirklichen Must-Sees und auch keine rechten Badestrände (windig und steinig), aber dennoch schön. Im Rahmen eines Spaziergangs durch Igueste de San Andrés lohnen sie in jedem Fall – alleine schon wegen der aussichtsreichen Wege, die zu beiden führen. Zum Baden würde ich beide Strände allerdings eher weniger empfehlen.

Der Playa del Llano von oben aus betrachtet
Der Weg zum Playa del Llano
Playa de Igueste im Abendlicht
Am Playa de Igueste

Igueste, mein Herzensort auf Teneriffa

Ich habe es ja bereits zu Beginn angedeutet: Igueste de San Andrés hat mich verzaubert und ist zu meinem absoluten Herzensort auf Teneriffa geworden. Wenn ich an Teneriffa denke, denke ich in erster Linie an Igueste. Ich denke an das friedliche Rauschen des Meeres und die Vogelstimmen, die gefühlt einzigen Geräusche, die man hier hört. An die unglaubliche Lichtstimmung früh morgens, wenn die Berge von den ersten Sonnenstrahlen gekitzelt werden. Ich denke auch an den niemals müde werdenden Hahn, der alle paar Minuten kräht – und das den lieben langen Tag lang – und an den bunten Papagei, den wir in einem Baum entdeckt haben. Ich denke an das Hier-ist-die-Welt-noch-in-Ordnung-Gefühl, das man in Igueste unweigerlich bekommt. Und ich wünsche mich wieder dorthin… <3

Es folgen – weil ich mich nicht entscheiden konnte – noch einige Fotos von Igueste:

Hier sieht man das grüne Tal sehr gut, das mitten durch Igueste führt
Blick auf eine kleine Kirche in Igueste de San Andrés
Blick von der einen auf die andere Seite des Tals
Playa del Llano in Igueste de San Andrés
Am Playa del Llano
Grün, grüner, Igueste de San Andrés

Weitere Beiträge zu Teneriffa findest du hier:





Hast du noch Fragen zu Igueste de San Andrés? Warst du selbst schon dort? Dann schreibe es mir gerne weiter unten in die Kommentare. Ich freue mich über jede Nachricht.

(Werbung, unbeauftragt, aufgrund von Verlinkung, Ortsnennung und persönlicher Empfehlungen.)

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + 13 =